Start News Neue Schritte im Kampf gegen COVID-19: Ab sofort gelten weitere Maßnahmen
CORONAVIRUS

Neue Schritte im Kampf gegen COVID-19: Ab sofort gelten weitere Maßnahmen

Breaking News
(Foto: iStockphoto)

Die Bundesregierung hat heute auf einer Pressekonferenz weitere Maßnahmen präsentiert, um der Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken.

Laut dem Bundeskanzler sei es über Nacht notwendig geworden, eine weitere Gemeinde unter Quarantäne zu stellen, nämlich die Gemeinde Heiligenblut in Kärnten. Neben den Orten Ischgl, Kappel, See, Galtür, St. Anton am Arlberg ist ab heute auch noch Heiligenblut isoliert.

Der Innen- und Gesundheitsminister rufen alle Menschen dazu auf, die seit 28. Februar in den Gemeinden Heiligenblut, Ischgl, Kappel, See, Galtür und St. Anton am Arlberg waren, sich für 14 Tagen häuslich zu isolieren. Das gilt auch für alle Menschen, die mit den Personen aus diesen Gebieten Kontakt hatten, insbesondere für Menschen, die mit diesen Personen zusammenleben oder viel zu tun haben.

Kurz hat besonders darauf hingewiesen, dass alle Personen, die keine Symptome spüren aber in den genannten Gebieten waren oder zumindest Kontakt mit den Personen aus diesen Gebieten hatten, als gefährdet bezeichnet werden. Der Bundesminister bittet daher alle, die Anweisungen des Innen- und Gesundheitsministers Folge zu leisten, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

In dieser herausfordernden Zeit ist es notwendig, dass wir alle einen Beitrag dazu leisten, um unsere Gesundheit zu verteidigen und insbesondere die älteren Menschen in unserem Land zu schützen. Das hat die oberste Priorität. Wir müssen alles tun, um die Verbreitung so gut wie möglich einzudämmen oder zumindest zu verlangsamen“, so Kurz.

Wirtschaftliche Maßnahmen
Die Verbreitung des Coronavirus hat nicht nur gesundheitliche, sondern auch wirtschaftliche Auswirkungen. Daher hat die Bundesregierung Hilfspakete für Unternehmer und Arbeitnehmer erarbeitet. Ab sofort gibt es einen ersten Corona-Krisenfond geben mit vier Milliarden Euro, der drei wesentliche Ziele verfolgt: Die Gewährleistung der Liquidität bzw. Zahlungsfähigkeit in den Unternehmen, Sicherung der Arbeitsplätze und besondere Hilfe in härten Fällen.

Es ist wichtig, die österreichischen Unternehmer dabei zu unterstützen, dass sie ihre Liquidität erhalten können. Das tun wir durch Kreditgarantien, Überbrückungskredite und Steuerstundungen. Es ist wichtig, dass wir Arbeitsplätze in unserem Land in dieser Zeit zu sichern, insbesondere in den betroffenen Branchen und Betrieben und das wird durch ein neues Corona-Kurzarbeitsmodell gewährleistet. Und zum Dritten wird in härten Fällen ganz besonders geholfen. Das gilt für Familienbetriebe und ganz besonders für die betroffenen Branchen wie Tourismus, Gastronomie aber auch die Kultur- und Veranstaltungsszene”, betonte Kurz.

Vorheriger ArtikelPornhub schenkt allen Italienern Premium-Accounts!
Nächster ArtikelNovi koraci u borbi protiv korone: od danas važe nove mere
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!