Start News Panorama Not-Operation in Wien: Dragana Mirković rettete Van Damme das Leben
DICKE FREUNDE

Not-Operation in Wien: Dragana Mirković rettete Van Damme das Leben

(FOTO: Screenshot)

Wie Balkan-Medien berichten hat Dragana Mirković ihrem engen Freund Jean-Claude Van Damme einen Platz in einer Wiener Klinik verschafft, wo er sofort operiert wurde.

Der international bekannte Schauspieler soll bereits seit längerer Zeit unter Problemen mit der Prostata leiden. Nachdem sich sein Gesundheitszustand schlagartig verschlechterte, musste sofort reagiert werden. Hier kamen Dragana Mirković und ihr Ehemann Toni Bjelić ins Spiel, die sofort zur Hilfe eilten.

Da das Paar gute Kontakte zu den besten Ärzten in Österreich pflegt und nachdem sie sich mit ihnen bezüglich Van Dammes Problem konsultierten, kamen sie zum Entschluss, dass eine schnellstmögliche Operation die einzige Möglichkeit auf Heilung sei. Wie in Insider berichtet, sollen Dragana und Toni alles in ihrer Macht Stehende getan haben, um ihrem Freund zu helfen.

Van Damme wurde in einer Wiener Klinik aufgenommen, wo er sofort operiert wurde. „Er war bei uns zehn Tage lang hospitalisiert und danach entlassen. Derzeit muss er regelmäßig zur Kontrolle erscheinen. Nach Van Dammes Einlieferung wurde er sofort diversen Untersuchungen unterzogen und am nächsten Tag wurde der Eingriff bereits durchgeführt. Meine Kollegen haben mir erzählt, dass ihn Dragana Mirković zu uns in die Klinik gebracht hat“, so eine serbische Mitarbeiterin des Krankenhauses, die anonym bleiben möchte.

Die Familie Mirković-Bjelić ist bereits seit Jahren sehr eng mit Van Damme befreundet. Immer wieder sind Bilder von gemeinsamen Unternehmungen auf den diversen Social Media-Plattformen zu finden. Unter anderem machten sie gemeinsam Wien unsicher.

https://www.instagram.com/p/B4F0hfsnV1s/
Vorheriger Artikel„Hirnfressende“ Amöbe im Trinkwasser gefunden
Nächster ArtikelAfD-Politiker zu Migranten: “Wir können die immer noch alle erschießen“ (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!