Start NEWS POLITIK Österreich unterstützt Kosovo mit 250.000 Euro Soforthilfe
HILFSPAKET

Österreich unterstützt Kosovo mit 250.000 Euro Soforthilfe

Schallenberg
Foto: Mahmoud (BMEIA)

Österreichs Europaministerin Karoline Edtstadler und Außenminister Alexander Schallenberg sind ab heute auf einer offiziellen Reise durch die Westbalkan-Staaten.

Dabei besuchen sie Albanien, Serbien und Kosovo und treffen ihre Amtskollegen in den jeweiligen Ländern. Für das Kosovo gibt es ein Extra-Zuckerl beim Besuch: Die Minister sicherten ihren kosovarischen Kollegen 250.000 Euro als Teil eines Nothilfeprogramms der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit zu. In Priština wird man sich mit dem Außenminister Glauk Konjufca und EU-Minister Blerim Reka treffen. In Belgrad stehen Termine mit Außenminister Ivica Dačić und EU-Ministerin Jadranka Joksimović auf der Tagesordnung.

“Zusammenhalt wichtiger denn je”
“Angesichts der globalen Gesundheitskrise ist Solidarität und europäischer Zusammenhalt wichtiger denn je. Mit dieser Soforthilfe zeigen wir den Staaten des Westbalkan, dass sie auf die Unterstützung Österreichs durch konkrete Hilfe vor Ort zählen können”, sagte Schallenberg. “Die Ausbreitung des Coronavirus hat gezeigt, wie dringend das kosovarische Gesundheitssystem rasche, unbürokratische und breitenwirksame Unterstützung braucht. Wir müssen weitere Neuansteckungen verhindern, um die Ausbreitung des Virus in den Griff zu bekommen – und um die negativen Auswirkungen auf Wirtschaft und Beschäftigung so gering wie möglich zu halten. Die Unterstützung aus Österreich ermöglicht genau das”, sagte vor der Reise Martin Ledolter, Geschäftsführer der Austrian Development Agency (ADA).

Nach der Rückkehr wird die gesamte Delegation auf dem Flughafen Wien Schwechat auf Corona getestet.