Start NEWS PANORAMA Ort will keine Muslime: Demonstration geplant!
NIEDERÖSTERREICH

Ort will keine Muslime: Demonstration geplant!

Demonstration Weikendorf
Noch diese Woche soll ein öffentlicher Protest stattfinden! (FOTO: iStock)

Der Ortschef des kleinen Weikendorf im Bezirk Gänserndorf weigert sich einer muslimischen Familie ein Haus zu verkaufen. Nun kommt es zum Protest!

Der Bürgermeister lehnte den Kauf einer Liegenschaft im Ort ab, der Grund dafür: “Die unterschiedlichen Kulturkreise der islamischen sowie der westlichen Welt.” Die Entscheidung sorgte viel Aufregung und auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen wurde informiert.

Die Familie fordert eine Entschuldigung und fühlt sich diskriminiert. Trotz einer erneuten Stellungnahme bleibt das Ergebnis des Ortschefs das gleiche und die Familie darf nicht einziehen.

Daraufhin setzten sich viele österreichische Größen wie Autoren und Schriftsteller wie Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek ein und forderten “angemessenes Handeln” ein. Auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (VP) betonte, dass die Religionszugehörigkeit nicht zu einer Ausschließung führen dürfte.

Muslimische Aktivisten kündigten eine Protestaktion für kommenden Sonntag den 30. Juni von 15 bis 18 Uhr an. Das Motto der Demonstration “So ist Weikendorf nicht – Miteinander reden”. Der Vize-Bürgermeister von Weikendorf hält die Kundgebung jedoch für kontraproduktiv und zweifelt an dem Nutzen für die Familie. Auch innerhalb der muslimischen Gemeinschaft herrscht Skepsis.