Start News Chronik
WIEN

Ottakring: Geburtstagsfeier endet in Messerstecherei

Symbolbild (FOTOS: iStockphoto, LPD Wien)

Am Mittwochabend landete ein 63-Jähriger nach einer Geburtstagsfeier in Wien-Ottakring mit Schnittwunden im Krankenhaus.

Gestern Abend rückte die Wiener Polizei zu einem Einsatz in einem Wohnhaus im 16. Gemeindebezirk aus, da dort ein Mann mit Stichwunden gesichtet wurde.

Die Polizeibeamten trafen bereits im Stiegenhaus auf deinen stark alkoholisierten polnischen Staatsbürger (35), der erzählte, dass sich der 63-Jährige bei der Geburtstagsfeier selbst mit dem Messer verletzt hätte.

Im Streit Messer gezogen
Der ältere Herr bestritt diese Angaben und beschuldigte den Polen, während eines Streites auf ihn eingestochen zu haben. Der 35-Jährige wurde vorläufig festgenommen und ein Messer als mutmaßliche Tatwaffe sichergestellt.

Nach Leistung erster Hilfe wurde der 63-Jährige durch die Berufsrettung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann befindet sich außer Lebensgefahr.

Wie finden Sie den Artikel?