Start NEWS Chronik Polizist misshandelt Frau und zündet ihre Tochter an
GRAUSAME TAT

Polizist misshandelt Frau und zündet ihre Tochter an

FRAU_BABY_FESTNAHME
Symbolbild (FOTO: iStock)

In einem Streit soll ein Polizist in Neubrandenburg eine Frau und ihre Tochter misshandelt haben. Daraufhin steckte er die 33-Jährige in Brand.

Deutschland: In der Nacht auf Dienstag wurde der 56-jährige Polizist festgenommen. In Neubrandenburg wurde ein Haftbefehl gegen ihn wegen schwerer Körperverletzung und versuchten Mordes erlassen. Der Mann wollte sich zu den Vorwürfen nicht äußern.

Dem Anschein nach soll es sich “im weitesten Sinne um eine Beziehungstat handeln”, sagt der Sprecher der Staatsanwaltschaft gegenüber der Deutschen Presse-Agentur.

Laut den Ermittlungen soll der Polizist zur Wohnung der 69-jährigen Mutter gefahren sein. Dort kam es zu einem lautstarken Konflikt, wo er die Frau und ihre Tochter misshandelt haben soll. Er schlug auf die 33-jährige Tochter die ganze Zeit ein, bis sie sich nicht mehr wehren konnte. Danach soll er sie in Brand gesetzt haben und sei gleich geflohen.

Die Nachbarn hörten das Baby der 33-Jährigen schreien, dass sie sofort zur Hilfe eilten. Sie konnten das Baby retten und die Feuerwehr alarmieren. Die 69-jährige Frau und das Baby wurden verletzt in ein Spital gebracht. Die 33-jährige Tochter wurde in eine spezielle Klinik für Brandwunden gebracht. Sie soll außer Lebensgefahr sein.

Quelle: RTL-Artikel

Vorheriger ArtikelLucky Car schaffen mit GUINNESS WORLD RECORDS(TM) Legenden
Nächster ArtikelSerbien: Chinesische Bauarbeiter häuten Katze, um sie zu verspeisen (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!