Start News Panorama Ranking: Die Wahl zur dreistesten „Werbelüge des Jahres“ eröffnet
QUAL DER WAHL

Ranking: Die Wahl zur dreistesten „Werbelüge des Jahres“ eröffnet

Diese Produkte stehen zur Wahl der besten Werbelügen des Jahres. (Foto: Foodwatch)

Welches Produkt schwindelt die Konsumenten am meisten an? Ochensenschwanzsuppe ohne Ochsenschwanz, Kinderkekse voller Zucker: Foodwatch hat fünf Produkte für ihren Negativpreis „Goldener Windbeutel“ nominiert.

Es gibt Produkte, die dem Verbraucher das „blaue vom Himmel“ versprechen. Voluminöses Haar, faltenfreies Gesicht oder gesunde Snacks sind nur einige Tricks mit denen die Werbeindustrie Konsumenten anlockt. Dass Grenzen zum Lügen existieren, beweisen diese Produkte. Bis Ende November können Verbraucher abstimmen, welche Werbung den Titel der „dreistesten Werbelüge“ erhält. Um das Unternehmen, das am „meisten lügt“ zu ermitteln, hat die Verbraucherorganisation Foodwatch zur Abstimmung zum „Goldenen Windbeutel“ aufgerufen. Unter den Nominierten sind die Produkte der Firmen Alete, Bauer, Continental Foods, Kellogg’s und Unilever.

LESEN SIE AUCH: US-Pizzagigant eröffnete erste Filiale in Wien

Der weltweit führende Pizza-Lieferservice aus den USA, Domino’s Pizza möchte nun auch in Österreich durchstarten.

 

Die Nominierten für die beste Werbelüge

#Kinderkekse: Der Babynahrungshersteller Alete hat es mit seinem „Kinderkeks“ auf die Liste der Nominierten geschafft. Foodwatch warnt davor, dass die Kekse als „babygerecht“ angepriesen werden, obwohl 25 Prozent Zucker in ihnen steckt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt für Babys ausdrücklich Produkte ohne zugesetzten Zucker, wie „ORF“ berichtet.

#Vanillemilch: Das Unternehmen Bauer ist mit dem „Protein Drink Vanille“ vertreten. Mit dem Preis spielen sie in der obersten Liga mit, denn das Getränk ist um 50 Prozent teurer als andere Vanillemilch. Das zugesetzte Protein sei überflüssig und nur eine Markating-Masche.

Auf der nächsten Seite geht es zur Abstimmung…