Start News Sport Rapid-Fans attackieren Fußball-Star Sucic an einer Tankstelle
FUSSBALL STAR

Rapid-Fans attackieren Fußball-Star Sucic an einer Tankstelle

(FOTO: Wiki Commons/ Werner100359)

Rapid-Fans sollen nach der Niederlage gegen Salzburg den Salzburg-Spieler Luka Sucic auf einer Raststätte nahe Wien attackiert haben.

Wie die österreichischen Medien berichten, blieb der 19-jährige Kroate unverletzt. Die Polizei nahm Anzeige und Ermittlungen gegen bisher unbekannte Täter auf. Der kroatische Nationalspieler fuhr aufgrund einer Dopingprobe nicht mit dem Mannschaftsbus, sondern mit einem Club-Mitarbeiter im Auto nach Salzburg zurück.

Beim Zwischenstopp bei der Raststation Steinhäusl wurden er und sein Begleiter körperlich attackiert.

Derzeit gibt es kein Statement von der Polizei. Rapid teilte der APA in einem Statement mit: “Jegliche Übergriffe, gerade auf Spieler, Betreuer oder Offizielle, aber natürlich auch darüber hinaus, sind absolut nicht zu tolerieren und werden von uns auf das Schärfste verurteilt. Wir hoffen, dass es sowohl dem Spieler als auch dem Betreuer gut geht und bedauern diesen Vorfall sehr.”

Rapid betonte, dass man davon eben erst erfahren habe und “auf eine sehr rasche Aufklärung und auch Informationen der Behörden” hoffe.

Quelle: skysportaustria.at, Krone.at

Vorheriger ArtikelNach Eurovision-Sieg zieht Kalush Orchestra in den Krieg
Nächster Artikel“Kein Bock auf Arbeit”: AMS zahlt 45.000 Euro im Jahr für Job in Bierfabrik
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!