Start News Chronik Salzburg: Hund rettet Herrchen nach Verkehrsunfall das Leben
Glückspilz

Salzburg: Hund rettet Herrchen nach Verkehrsunfall das Leben

Symbolfoto. iStock/fotorince
Symbolfoto. iStock/fotorince

Vom eigenen Hund gerettet. Der Hund eines Salzburgers hat sein Herrchen nach einem Unfall das Leben gerettet.

Ein 29-Jähriger Salzburger fuhr in der Nacht auf heute mit seinem Hund vom Rauriser Tauernhaus (nahe Zell am See) los. Gegen Mitternacht fuhr der Mann mit seinem Fahrzeug über eine Böschung und überschlug sich mehrmals. Der PKW stürzte etwa 30 Meter in die Tiefe und kam auf einer ebenen Fläche zum Stillstand. Die Ursache des Unfalls ist bislang ungeklärt.

Bester Freund und Lebensretter

Am Boden angekommen, konnte sich der Hund des Verunfallten aus dem Auto befreien und kletterte – die 30 Meter auf steilem Gelände – wieder rauf auf die Fahrbahn. Dort lief er auf und ab, bis ein Auto vorbeifuhr. Der Lenker bemerkte den Hund und stieg aus dem Auto aus, um sich umzusehen. Er entdeckte den verunfallten PWK des 29-Jährigen und alarmierte die Rettungskräfte.

Bergung und Alkotest

Die Feuerwehr und Bergrettung Rauris bargen das Unfallopfer aus dem Fahrzeug. Er wurde in das Kardinal Schwarzenberg Klinikum gebracht. Über die Schwere seiner Verletzungen ist nichts bekannt. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,1 Promille.

Quelle: LPD Salzburg