Start Unterhaltung Technik Schlechte Nachrichten für WhatsApp-Nutzer: Fremde können so ganz einfach eure Chats mitlesen
APPS

Schlechte Nachrichten für WhatsApp-Nutzer: Fremde können so ganz einfach eure Chats mitlesen

APPS: Nachrichten mitzulesen, ist leider einfacher, als man vielleicht glaubt.
FOTO: iStock

WhatsApp dürfte zu einem festen Bestandteil unseres Alltags gehören. Das bedeutet auch, dass man den Messenger nutzt, um private und vertrauliche Konversationen zu führen. Damit solltet ihr allerdings vorsichtig sein, denn eine sehr einfache Art erlaubt es Fremden, ganze Chatverläufe in WhatsApp mitzulesen und gesendete Daten, wie Fotos, anzuschauen.

WhatsApp selbst erklärt, wie man verhindern kann, dass komplette Chatverläufe nicht für Dritte zugänglich werden. Zwar sind die Nachrichten codiert, doch nicht mit einem Passwort gesichert. Das Konto ist nur mit der Telefonnummer verbunden.

Mit einem neuen Smartphone kommt des Öfteren auch eine neue Handynummer. Wenn man die Telefonnummer wechselt und der Netzanbieter die Nummer neu vergibt, kann der neue Besitzer der Handynummer auf die gesamten Konversationen zugreifen, sobald dieser den Messenger installiert hat. Der WhatsApp-Dienst löscht zwar viele Chat-Daten einer Nummer, sobald diese 45 Tage nicht mehr aktiv war, jedoch werden Handynummern häufig vor Ablauf dieser Frist neu besetzt.

Um zu vermeiden, dass Unbekannte so Zugriff auf euren Chat erhalten, könnt ihr entweder unter dem Punkt “Einstellungen” euren Account löschen oder dort die Nummer ändern. Die Zugangsberechtigung wird dann auf die neue Handynummer übertragen.