Start News Chronik
RIESEN-COUP

Serbe und Kroate stehlen Millionen-Schmuck

(FOTO: iStock/ EPA-EFE /IAN LANGSDON)

Ein 27-jähriger Kroate, ein 42-jähriger Serbe, eine 72-jährige Italienerin und eine 28-jährige Rumänin wurden wegen des Verdachts, einem Diamantenhändler aus Monte Carlo Edelsteine im Wert von 1,3 Millionen Euro gestohlen zu haben, von der Polizei in Rom festgenommen.

Wie italienische Medien berichten, wurde der Coup im Juni dieses Jahres gestartet, als der Schmuckhändler von einem Mittelsmann angerufen wurde, der vorgab, im Auftrag ausländischer Käufer zu handeln.

Nach dem Telefongespräch folgten zahlreiche Treffen und Abendessen in Mailand, bei welchen die vermeintlichen „Broker“ und Käufer – ein Kroate und eine Rumänin – mit dem Diamantenhändler über den Kauf einer Reihe von Edelsteinen verhandelten. Der erste Diebstahlsversuch wurde in einem Hotel in Rom unternommen, dieser blieb jedoch ohne Erfolg. Das Treffen mit dem Diamantenhändler in Rom wurde von den Verdächtigen eingefädelt, um sein Vertrauen zu gewinnen, berichten lokale Medien.

Die vertrauensbildende Transaktion bestand aus einer Einzahlung mit gefälschten Banknoten, die sich für die Betrüger jedoch als nützlich erwiesen hatte, wie eine Quelle berichtet.

Die Diebe vereinbarten ein weiteres Treffen mit dem Edelsteinhändler einen Monat später in einem Luxushotel in Rom.

„Der Kroate stellte sich als russischer Käufer vor, während die Rumänin als Expertin für Edelsteine fungierte und vorgab, für die Auswahl der Edelsteine zuständig zu sein. Die beiden vereinbarten mit dem Diamantenhändler den Kauf von fünf Diamanten im Gesamtwert von 1,346.000 Euro. Während der vermeintliche russische Käufer an der Bar stand, sollte der Händler die Edelsteine gemeinsam mit der rumänischen ‚Expertin‘ zwecks Begutachtung in ein Zimmer bringen. Der Händler legte die Diamanten am Bett aus, und die ‚Expertin‘ suchte fünf bis sechs Edelsteine aus. Sie legte die Edelsteine in eine Tüte, versiegelte diese mit einem Klebeband und bat den Verkäufer um einen Kugelschreiber“, berichtet die Quelle der lokalen Medien.

Die Rumänin soll in dem Augenblick die Unachtsamkeit des Händlers ausgenützt und die Edelsteine aus der Tüte durch Fälschungen ausgetauscht haben.

Die Polizei nahm sofort die Fahndung nach den Verdächtigen auf und konnte sie identifizieren und festnehmen.

Wie finden Sie den Artikel?