Start NEWS POLITIK Slowenien will Grenze zu Kroatien schließen
CORONA

Slowenien will Grenze zu Kroatien schließen

(FOTO: MUP RH)

Noch ist der Weg zur Adriaküste für ÖsterreicherInnen und alle aus dem Norden kommenden Gäste frei.

Dies könnte sich aber ändern wenn es nach der slowenischen Regierung geht. Der dortige Gesundheitsminister Tomaz Gantar gab gestern bekannt, dass er laut über eine Schließung der Grenze zum südlichen Nachbarland nachdenkt. „Sollte die Zahl der Coronavirus-Fälle steigen, werden wir eine 14-tägige Quarantäne für alle einführen, die aus Kroatien kommen“, so Gantar.

Kroatien ist „noch sicher“
Die Aussage folgte nachdem die Zahl der täglichen Coronavirus-Neuinfektionen in Kroatien zweistellig geworden ist. Letzten Samstag gab es 18 und am Sonntag 19 Fälle von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen. Davor ließ Slowenien die Lockerungen für Rückkehrere aus Serbien und Bosnien-Herzegowina wieder fallen. Auch dort ist die Zahl der Neuinfektionen gestiegen.

Slowenien rudert zurück?
Heute ist das slowenische Außenministerium etwas zurückgerudert, gab aber bekannt, „man sei bereit die Grenze im Bedarfsfall wieder ganz schnell zu schließen“. Dies könnte die Urlaube vieler Österreicherinnen und Österreicher in Kroatien unter ein Fragezeichen stellen. Die Grenze bleibt bis auf weiteres soffen. „Es ist nach wie vor sinnvoll, Kroatien zu den epidemiologisch sicheren Ländern zu zählen“, sagte Mario Fafangel, Leiter des Zentrums für Infektionskrankheiten beim NIJZ.