Start LIFESTYLE Spartipp: Zu diesen Zeiten solltest du auf keinen Fall online shoppen!
STUDIE

Spartipp: Zu diesen Zeiten solltest du auf keinen Fall online shoppen!

online shopping
FOTO: iStockphoto

Die Preise beim Online-Shopping variieren je nach Einkaufszeit. So erhöhen sie Händler an bestimmten Tagen um bis zu 52 Prozent.

Bekanntlich arbeiten Händler mit ausgefuchsten Methoden, um den Preis zu erhöhen. Das zeigte nun auch eine Studie der Mode-Preissuchmaschine Stylelounge. So unterscheiden sich die Preise des gleich Artikels zu verschiedenen Perioden um bis zu 52 Prozent. Zu bestimmten Zeiten werden die Preise sogar regelmäßig erhöht bzw. gesenkt.

Im Zuge der Studie wurden insgesamt 150 Online-Händler untersucht. Heraus kam, dass insbesondere bei bekannten Schuhmarken wie Nike, Adidas oder Skechers die Preise zu beliebten Shoppingzeiten wie beispielsweise sonntags stark ansteigen. Anfang der Woche fallen sie dann wieder.

Der Studie zufolge variieren die Preise von 92 Prozent der untersuchten Händler je nach Zeit. Laut der Untersuchung passen 92 Prozent der beobachteten Händler die Preise automatisiert an. So bestimmten Großhändler wie Amazon die Preise für den ganzen Markt. Kleinere Händler ziehen dann mit und passen sich an.

Auch ein Test der AK bestätigt nun, dass sich die Preise für ein und dieselbe Dienstleistung innerhalb weniger Minuten ändern können. Die Preise sind vor allem bei Hotel- und Flugbuchungen, wenig transparent und variieren teilweise binnen weniger Minuten stark oder waren je nach verwendetem Endgerät unterschiedlich.