Start NEWS Spital lässt Zweijährigen vier Stunden blutend warten!
WIEN

Spital lässt Zweijährigen vier Stunden blutend warten!

2722
Krankenhaus
(FOTO: iStock)

Kind musste stundenlang im Wiener Spital warten bis die blutende Wunde behandelt wurde.

Laut einem Bericht von „Heute.at“ soll ein Zweijähriger seinen Kopf gegen einen Glastisch gestoßen und sich eine Platzwunde über dem Auge zugezogen haben.

Die Großmutter brachte ihren verletzten Enkel in das SMZ-Ost in Donaustadt mit der Hoffnung auf rasche Hilfe. Gegenüber „Heute.at“ berichtete sie, dass sich in dieser Nacht aber 50 Kinder im Warteraum befinden und nur ein Kinder-Arzt im Dienst gewesen sein soll.

Der junge Patient wurde als „nicht dringlich“ eingestuft. VP-Gesundheitssprecherin Korosec erklärte: “Die Versorgung von Kindern ist in Wien problematisch” und fordert nun Aufklärung von Stadtrat Peter Hacker.