Start NEWS SPORT Sportler des Jahres: Snowboard-Star schießt gegen Suljovićs Nominierung
DISS

Sportler des Jahres: Snowboard-Star schießt gegen Suljovićs Nominierung

FOTO: Facebook

Nachdem sich unlängst schon etliche Radsportler bei Österreichs Wahl zum Sportler des Jahres benachteiligt fühlten, zieht nun Snowboard-Ass Benjamin Karl ebenfalls aus und schießt gegen Dart-Champ Mensur Suljović.

LESEN SIE AUCH: Österreicher Mensur Suljović gewinnt “Champions League of Darts”

  

Der Wiener Mensur Suljović hat am Sonntag bei der Champions League of Darts in Cardiff einen Sensationserfolg erzielt. Im Finale gewann er 11:9 gegen Gary Anderson.

 

Auf Facebook teilte der niederösterreichische Sportler einen Beitrag des Snowboard-Weltmeisters Andreas Prommegger, der sich bereits im Vorfeld kritisch über die Kandidaten-Auswahl zu Österreichs Sportler des Jahres äußerte. Darin bekommen nämlich Mensur Suljović und Basketballer Jakob Pöltl ihr Fett weg.

Zudem hinterfragt der vierfache WM-Goldmedaillengewinner, ob man Darts überhaupt als Sport bezeichnen kann. “Versteht mich nicht falsch, ich würdige sportliche Leistungen (ist Dart wirklich Sport?) aber der Herr Pöltl ist eh schon bei den Nachwuchssportlern des Jahres nominiert, soll er im Zweifel beide Kategorien gewinnen oder wäre da ein anderer TOP Sportler besser geeignet gewesen?”

Etliche User gaben in den Kommentaren unter diesem Beitrag ihren Senf dazu. In den Kommentaren unter seinem Beitrag entwickelte sich daraufhin eine rege Diskussion, ob der Darts-Profi zurecht für den Titel als Sportler des Jahres nominiert wurde.

Der Champions League of Darts-Sieger Suljović wurde im Zuge der von der Sportjournalistenvereinigung Sports Media Austria (SMA) durchgeführten Wahl gemeinsam mit Marcel Hirscher, Dominic Thiem, Stefan Kraft und Österreichs erstem NBA-Profi Pöltl unter die Top-5-Kandidaten gewählt.