Start Infotainment Lifestyle Stammt Cecas Sohn aus dem Reagenzglas? (FOTO)
KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG

Stammt Cecas Sohn aus dem Reagenzglas? (FOTO)

Ceca Sohn aus dem Reagenzglas
(FOTOS: zVg)

Die Folk-Diva Svetlana Ceca Ražnatović wurde mit nur 22 Jahren zum ersten Mal Mutter, jedoch soll sie nicht auf natürlichem Wege schwanger geworden sein.

Wie „Kurir“ berichtet, sollen Ceca und ihr Ehemann Željko Ražnatović Arkan lange am Kinderwunsch gearbeitet haben – jedoch erfolglos. Aus diesem Grund soll sich Ceca einer künstlichen Befruchtung unterzogen haben.

LESEN SIE AUCH: „Zwillingsschwestern“? Ceca veröffentlicht unfassbares Foto von Anastasija (FOTOS)

Die serbische Sängerin ist in den Sozialen Netzwerken sehr aktiv und teilt gerne Fotos mit ihren Fans.

Ihr Sohn Veljko soll „künstlich“, dank des serbischen Facharztes Dr. Milenko Proročić, entstanden sein. Ceca selbst verheimlichte niemals die Tatsache, dass sie medizinische Schwangerschaftshilfe in Anspruch nahm.

„Ich war 22 Jahre alt als ich öffentlich machte, dass ich ein Problem damit habe, schwanger zu werden. Daher habe ich mit einer künstlichen Befruchtung bei Dr. Milenko Proročić unterzogen. Mich haben die damals vorherrschenden Vorurteile nicht interessiert, da es mein größter Wunsch war, ein Kind zu bekommen“, so die Sängerin.

Ihr damaliger Ehemann Arkan soll sie tatkräftig dabei unterstützt haben und während des kompletten medizinischen Programms begleitet haben. Ceca fügte auch hinzu, dass es offensichtlich war, dass das Problem nicht bei ihm lag, da er damals bereits sieben Kinder aus früheren Beziehungen hatte.

LESEN SIE AUCH:

Zwei Jahre nach Veljkos Geburt wurde Ceca abermals schwanger. Dieses Mal jedoch auf natürlichem Wege. 1998 erblickte das zweite Kind des Paares, ihre Tochter Anastasija, das Licht der Welt.

Samenbank mit Arkans Sperma?
Vor einigen Jahren versetzte die Nachricht, dass Željko Ražnatovićs Sperma in einer Samenbank eingelagert sein soll ganz Serbien in Aufruhr.

Ceca soll ihren verstorbenen Ehemann dazu überredet haben, sodass sie auch nach seinem Ableben abermals von ihm schwanger werden kann. Die Sängerin dementierte diese Nachricht vehement.

Dr. Milenko Proročić arbeitet auch noch heute im GAK Narodni Front in Belgrad. (FOTO: zVg.)
Vorheriger ArtikelKOSMO verlost 1×2 Tickets für “Zoran Kesić, Geschichten und Lieder”
Nächster ArtikelWütender orthodoxer Priester taucht Baby gewaltsam ins Taufbecken! (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!