Stiftung Warentest schlägt Alarm: Etliche Produkte für Kinder sind lebensgefährlich!

MANGELHAFT

919

Stiftung Warentest schlägt Alarm: Etliche Produkte für Kinder sind lebensgefährlich!

toy
FOTO: iStockphoto

Neben Autokindersitzen, Hochstühlen, Fahrradkindersitzen, Kindermatratzen und Spielzeug wurden auch Buggys sowie Babyphones von der Stiftung Warentest getestet. Das Ergebnis ist erschreckend!

278 Produkte für Kinder nahm die Stiftung Warentest in den letzten zwei Jahren unter die Lupe. Dabei kam heraus, dass viele Produkte, die speziell für Kinder hergestellt und daher als besonders sicher gelten sollten, alles andere als unbedenklich sind.

Einige Kinderhochstühle seien so konstruiert, dass Kinder herausrutschen und mit dem Kopf im Stuhl hängen bleiben könnten. Die Hälfte der getesteten Kindermatratzen erfülle eine Norm nicht, die das Kind vor dem Ersticken schützen soll. Und die Gurte bestimmter Fahrradkindersitze seien so schlaff gesichert, dass Kinder sie einfach aufbekommen können, heißt es im Bericht von Stiftung Warentest.

Generell warnt die Verbraucherorganisation davor, dass jedes vierte Produkt für Kinder mangelhaft ist. Von 278 untersuchten Produkten für Kinder wurden bei 79 schwerwiegende Sicherheitsprobleme festgestellt.

Während einige Produkte nicht verkehrstüchtig und sogar gefährlich sind, können sich Kinder damit sogar verletzen oder davon krank werden. So fanden die Tester im Griff eines Kinderwagens eine zu hohe Menge eines Flammschutzmittels. Das gleiche galt für die Bezüge von bestimmten Kindersitzen, und die Griffe, Sättel und Gummireifen von Kinderlaufrädern.

Auch die Werte von Spielschleim bzw. Slime-Produkten sind besorgniserregend. Alle fünf getesteten Produkte hätten gar nicht im Verkauf erscheinen dürfen, da sie zu viel Borsäure freisetzen. Erbrechen und Krämpfe können die Folge sein. Schadstoffe, wie Naphthalin oder Formaldehyd können der Haut und den Schleimhäuten schaden, Krebs auslösen, die Fruchtbarkeit beeinträchtigen und Allergien verursachen.

Auf der nächsten Seite findet ihr die vollständige Liste der getesteten Kinderprodukte und der Mängel:

Teile diesen Beitrag: