Start NEWS POLITIK Strache verzichtet auf DAÖ-Vorsitz!
INNENPOLITIK

Strache verzichtet auf DAÖ-Vorsitz!

Strache
(FOTO: Facebook: Heinz-Christian Strache)

Der Ex-FPÖ-Chef äußerte sich zu der neu gegründeten Partei und ließ weiter Platz für Spekulationen über seine politische Karriere offen.

“Nein, den Vorsitz der DAÖ kann ich mir nicht vorstellen zu übernehmen”, das erklärte Strache gegenüber Journalisten, die auf der von seiner Frau veranstalteten Charity-Veranstaltung am Sonntag im Alten AKH in Wien stattfand.

Er möchte sich für ein nachhaltigeres Projekt einsetzen und derzeit nicht weiter zu seiner politischen Zukunft äußern: “Jetzt genieße ich die Zeit als Parteifreier, dann werden wir weitersehen.“ Auch seine Frau Philippa meint: Momentan fühle ich mich wohl als wilde Abgeordnete.”

DAÖ-Gründer Karl Baron ist dennoch “zuversichtlich” und meint, ebenfalls am Sonntag auf der Veranstaltung, dass der ehemalige FPÖ-Chef seine Gruppierung sicher unterstützen wird und meinte: “Dann wird das jemand anderer führen, wichtig ist, dass er Teil des Teams wird und der Spitzenkandidat wird.“ Er sieht ihn als „das ideale Zugpferd“.

Es wird vermutet, dass Strache die Position des Spitzenkandidaten besetzen wird. Diese soll er auch dezidiert nicht ausgeschlossen haben, so laut „DerStandard“.

FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl äußerte sagte gegenüber „Kurier“: er schätze das politische Gewicht der neu gegründeten Partei mit “null” ein. Selbst wenn Strache für die DAÖ antrete, werde das mit einem “Bauchfleck” enden, meinte er zu “Österreich”. Die angebliche Abspaltung der FPÖ sieht er als „Übertreibung des Jahres“.