Start NEWS PANORAMA Teenager sticht Freund (15) ab, weil er ihn bei Computerspiel besiegte!
UKRAINE

Teenager sticht Freund (15) ab, weil er ihn bei Computerspiel besiegte!

Symbolbild
Symbolbild. (FOTO: iStockphoto)

Dass die Sucht nach Computerspielen längst ein ernstzunehmendes Problem vor allem unter Jugendlichen ist, beweisen unzählige Aufnahmen von Teenagern, die regelrecht ausrasteten, weil ihr Spiel nicht das gewünschte Ende nahm.

Ein tragisches Beispiel einer solchen unkontrollierbaren Wut ereignete sich nun in der Ukraine, als ein 14-Jähriger 27 Mal auf seinen ein Jahr älteren Freund einstach, weil ihn dieser bei einem Computerspiel besiegte.

Dass die Heranwachsenden Schwierigkeiten damit haben, Spiel und Realität auseinanderzuhalten, zeigte nun ein Fall, der sich in Nyschnja Apscha – einem Dorf im Südosten der ukrainischen Oblast Transkarpatien nahe der rumänischen Grenze – zutrug.

Als der 14-jährige Sohn eines russischen Tycoons seinen Freund (15) zum Zocken einlud, ahnte noch niemand, welches tragische Ende das Computerspiel nehmen würde. Vasya Turda wollte seinem Freund Berichten zufolge zunächst mit seiner umfangreichen Spielesammlung imponieren, doch als sein Gegenspieler ihn besiegte, verlor der 14-Jährige die Kontrolle über seine Wut.

Fotos aus der Villa des Täters zeigen das Blutbad, das Vasya Turda anrichtete, als er in blinder Wut 27 Mal auf den Teenager einstach, bis er ihm sogar fast den Kopf abtrennte. Die Leiche des Opfers wurde kurze Zeit später von der Großmutter des 14-Jährigen entdeckt.

Wie anhand der Blutspuren in Erfahrung gebracht werden konnte, versuchte sich das schwerverletzte Opfer durchs Haus zu schleppen, bevor der Jugendliche schließlich seinen schweren Verletzungen erlag.

Der Teenager wurde vom ukrainischen Gericht für schuldig befunden und zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt. Ob das Strafmaß nachträglich auf 15 Jahre erhöht wird, bleibt abzuwarten.