Start News Panorama
MILLIARDÄR

Tesla-Milliardär rettet 42. Mio Menschen vor Hungertod- unter einer Bedingung

(FOTO: Maurizio Pesce from Milan, Italia, CC BY 2.0 , via Wikimedia Commons)

Elon Musk verspricht öffentlich, sechs Milliarden Dollar zu spenden und damit die Welthungerkrise zu beenden. Dafür stellt er jedoch eine Bedingung…

Elon Musk ist seit neuestem der mit Abstand reichste Mensch der Welt. Nachdem das Autovermitungs-Unternehmen Hertz 100.000 Fahrzeuge der Marke Tesla bestellt hat, stieg der Börsen-Kurs ins Unendliche. Tesla-Chef Musks Vermögen stieg um 36 Milliarden Dollar und knackte damit die 300 Milliarden-Dollar Grenze. Daraufhin meldete sich David Beasley, Exekutivdirektor des UN-Welternährungsprogramms (WFP) zu Wort und behauptete, dass Musk mit zwei Prozent seines Vermögens 42 Millionen hungerleidende Menschen auf der Welt vor einem Hungertod bewahren könnte.

Das ließ der Milliardär nicht auf sich sitzen und twitterte prompt eine Antwort Richtung WFP. Musk erklärte sich bereit, sechs Milliarden zu spenden, allerdings nur unter einer Bedingung. Beasley müsse ihm zuerst erklären, wie genau das funktionieren soll, dann würde Musk sofort mitmachen. Alle Pläne sollen transparent gemacht werden und die Öffentlichkeit soll nachvollziehen können, wie der Prozess ablaufen soll.

Momentane Krise
Der WFP-Chef korrigierte die von den Medien übertragenen Aussagen und stellte klar, dass damit nicht der gesamte Welthunger gelöst würde, sondern lediglich die momentane Krise, die durch den Klimawandel und die Covid-19 Pandemie ausgelöst wurde. Ob es nun wirklich zu der Spende kommen wird, bleibt abzuwarten.

Wie finden Sie den Artikel?