Start News Panorama
GUTES GESCHÄFT

Unternehmen produzierte Wein mit Foto von Adolf Hitler

(FOTO: EPA/VINCENZO AMATO)

Die Winzerfamilie Lunardelli aus der Nähe von Udine, die seit 1995 ihre Weine in Flaschen mit Bildern von Hitler, Mussolini, Stalin, Lenin, Che Guevara und Napoleon verkauft, wird nächstes Jahr diesen Teil des Geschäfts einstellen.

Wegen der jüngsten Polemiken aus Deutschland und Österreich hat der in der Gemeinde Pasian di Prato in der italienischen Provinz Udine ansässige Weinhersteller beschlossen, die seit 25 Jahren bestehende „historischen Linie“ seiner Weine aufzulassen.

Nachdem sich in Deutschland und Österreich die Nachricht verbreitet hatte, dass zahlreiche Touristen aus diesen Ländern die „historischen Weine“ aus Italien kaufen, die mittlerweile einen Kultstatus unter den Weinsammlern haben, wurde der Winzer beschuldigt, damit den Nazismus zu fördern, weswegen er die Weine nicht mehr produzieren wird.

Die dem Dritten Reich gewidmeten Weinetiketten zeigen Hitler mit den Sprüchen “Mein Führer”, “Sieg Heil” und “Ein Volk, ein Reich, ein Führer”.

Die österreichische Ärztin Dagmar Millesi war diesen Sommer überrascht als sie merkte, wie viele österreichische und deutsche Touristen die Geschäfte aufsuchen, wo diese Weine zu kaufen sind.

Sie war schockiert, dass die Weine in ganz gewöhnlichen Supermärkten verkauft werden, und ein Verkäufer erzählte ihr, dass die Weine bei den Deutschen sehr beliebt sind.

In Deutschland und Österreich gelten Verbotsgesetze und der Verkauf und Zurschaustellung von nazistischen Symbolen inklusive Hakenkreuz ist hier untersagt, was in Italien jedoch nicht der Fall ist.

Wie finden Sie den Artikel?