Start NEWS PANORAMA US-Botschaft spricht Terrorwarnung für Österreich aus
ADVENT

US-Botschaft spricht Terrorwarnung für Österreich aus

Terrorwarnung-Österreich-US-Botschaft
Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Die Botschaft der Vereinigten Staaten in Wien veröffentlichte eine österreichweite Sicherheitswarnung für US-Bürger.

Sowohl auf der offiziellen Botschaft als auch auf Twitter informierte die US-Botschaft, dass die Sicherheitsvorkehrungen in Österreich hoch bleiben würden: “Während der Ferienzeit sind die Sicherheitsmaßnahmen in Österreich aufgrund der anhaltenden Bedrohung durch transnationale terroristische Organisationen und Personen, die von extremistischer Ideologie in ganz Europa inspiriert sind, weiter verschärft.“

Geraten wird zu erhöhter Wachsamkeit in der Vorweihnachtszeit. Vor allem Weihnachtsfest, bzw. -märkte und große Menschenansammlungen sollen laut der US-Botschaft gemieden werden. Zudem wird den US-Bürgern in Österreich nahegelegt, sich über die derzeitige Situation in lokalen Medien zu informieren.

„Level 1-Land“
Trotz der ausgesprochenen Warnung befindet sich Österreich bei den Reiseempfehlungen der US-Botschaft im „Level 1“. Diese Kategorie wird für Länder verwendet, in welchen das geringste Sicherheitsrisiko besteht. Anders sieht es in Deutschland und Frankreich aus, die als „Level 2-Länder“ kategorisiert sind. Dort bestehe laut der US-Botschaft ein erhöhtes Risiko, die „normale Vorkehrungsmaßnahmen“ übersteigen.

Derzeit gibt es vonseiten österreichischer Behörden keine Sicherheitshinweise, die Terroranschläge anbelangen. Allerdings herrscht seit 2015 im Advent eine erhöhte Alarmbereitschaft innerhalb des Landes, weshalb auch Christkindlmärkte strenger überwacht werden.