Start News Panorama Verkehrschaos in Wien: LKW legt komplette Autobahn lahm
UNFALL

Verkehrschaos in Wien: LKW legt komplette Autobahn lahm

(FOTO: asfinag.at/showcam)

Seit knapp einer Stunden kommt man auf der A23, der Südosttangente Wien, nur sehr langsam voran. Der Grund: Ein LKW versperrt den kompletten Weg.

Am Knoten Kaisermühlen, auf der Verbindungsrampe 23 Richtung Kagran kam es nach einem Unfall mit einem LKW zu einer Totalsperre bei KM 13. Der Stau reicht bis zum Knoten Inzersdorf.

Gegen 8 Uhr vormittags kam es auf der Höhe der Praterbrücke zu einem Unfall: Ein Lastwagen samt Hebebühne knallte gegen in eine Leitschiene. Über eine Stunde lang waren drei der vier Fahrspuren in Richtung Norden blockiert. Ein kilometerlanger Stau war die Folge.

Alleine auf der Tangente reichte die Autokolonne knapp 13 Kilometer bis zur Stadtgrenze Richtung Südautobahn zurück. Auch im weiteren Vormittag mussten zwei Spuren gesperrt bleiben. Weitere Anbindungen waren von dem Verkehrschaos betroffen: Auf der A4 Ostautobahn gab es auf der rund 7 Kilometer langen Strecke bereits ab dem Knoten Schwechat in Fahrtrichtung Wien meterlange Kolonnen. Ebenso kam der Verkehr in den Knoten Vösendorf und Inzersdorf zwischenzeitlich zum Erliegen.

Noch keine Entspannung in Sicht
Wie ÖAMTC-Sprecher Gilles Dittrich gegenüber der APA schilderte, rechne man vorerst mit keiner Entspannung „innerhalb der nächsten Stunde“. Dittrich appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die aus dem Süden nach Wien kommen, noch in den nächsten Stunden, die A23 komplett zu meiden. 

Auch die Asfinag ist noch am Werk: „Ein defekter Fahrbahnübergang muss repariert werden“. Dafür müssen mindestens zwei Fahrstreifen gesperrt bleiben. Wie lange die Arbeiten noch andauern werden, ist derzeit noch nicht absehbar.

Quellen und Links: