„Verrückte Schnuller“: Schnauzer, Kussmünder, Enten & Ferkel für dein Baby!

INTERVIEW

461

„Verrückte Schnuller“: Schnauzer, Kussmünder, Enten & Ferkel für dein Baby!

blesave_cucle
FOTO: Screenshot/ Instagram blesave_cucle

Jelena Stanković und Bojana Kovačević aus Pančevo haben Serbien und anschließend auch die Nachbarländer schon längst mit ihren lustigen und süßen Schnullern erobert. Jetzt planen die beiden den nächsten Schritt: die Eroberungen von Märkten außerhalb des Balkans, und Österreich steht als erstes auf ihrer Liste.



KOSMO: Wie seid Ihr überhaupt auf die Idee gekommen, Schnuller in ungewöhnlicher Form herzustellen?
Jelena Stanković:
Bojana ist bei Internet-Recherchen auf die Idee gekommen, dass das interessant sein könnte. Mir hat es sofort gefallen. Ich war ein bisschen mutiger, die Entscheidung zu fällen, und so haben wir es gewagt, obwohl wir keine Erfahrung hatten. Zum Glück ist alles gelaufen, wie es sollte. Unsere kleine „Firma“ besteht schon seit drei Jahren und wir machen diese Arbeit gerne und mit Freude.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Uživajte u vikendu drugari🌞🌞🌞 I poručite još danas vaš omiljeni model Blesavih cucliiii🤗🤗🤗 Ljubimo vassss!!❤❤❤❤

Ein Beitrag geteilt von Blesave Cucle (@blesave_cucle) am

Auf eurer Facebook-Seite kann man die verschiedenen Schnuller anschauen, die ihr anbietet. Wo findet ihr die Inspiration für neue Modelle?
Bojana Kovačević: Wir haben diese ganze Geschichte angefangen, als meine Kinder noch klein waren, also Babys. Alle Schnullersorten haben wir zuerst gründlich an meinen Kindern getestet und ausprobiert (lacht). Sie waren für uns gleichzeitig die Modelle und ein sehr erleichternder Umstand in der ganzen Geschichte. An ihnen konnten wir sehen und untersuchen, welche neuen Schnuller für unsere Kunden und Follower interessant, aber auch nützlich sein könnten, und wir konnten ihnen auch unsere Erfahrungen weitergeben.

Welches ist euer meistverkauftes Modell und was plant ihr in Zukunft noch in euer Sortiment aufzunehmen?
Jelena Stanković: Ob Sie es glauben oder nicht, jedes unserer Schnullermodelle hatte seine Zeit, in der es am beliebtesten war. Da gibt es keine Regeln. Aber wenn wir eines herausgreifen sollen, dann ist es definitiv der Schnuller mit dem Bart. Was unsere neuen Modelle betrifft, so haben wir vor kurzem personalisierte Schnuller mit den Namen unserer Kleinen eingeführt. Und in Zukunft wird es sicher noch mehr Neues geben.

Wo können Interessenten euer ganzes Schnullerangebot anschauen und wie kann man sie bestellen?
Bojana Kovačević: Die Schnuller kann man über unsere Facebook- und Instagram-Seite „Blesave cucle“ bestellen. Und demnächst werden wir auch eine Seite mit einem eigenen Online-Shop anmelden, sodass Menschen aus der ganzen Welt ihr Lieblingsmodell bestellen können. Im Moment haben wir im Angebot Schnuller mit Bärten, Schnuller mit Küssen, Schnuller, die die Temperatur messen, Beißschnuller, in die man Obst oder Gemüse einfüllen kann, und verschiedene andere.

Noch mehr Schnuller könnt ihr euch auf Instagram ansehen!

Teile diesen Beitrag:

Vorheriger ArtikelTechnischer Gebietsbauleiter Hochbau (m/w/d)
Nächster Artikel„Club Schwarzenberg“ schließt endgültig seine Pforten!
Der gebürtige Wiener hatte seine ersten Berührungspunkte mit Menschen aus dem ehemaligen Jugoslawien der gebürtige Wiener bereits im Teenageralter. Ihre Sprache faszinierte ihn sehr schnell und die Liebe zum Balkan führte ihn bis zum Abschluss des Studiums der Slawistik (B/K/S). Heute ist er ein hervorragender Kenner der Balkangeschichte, der südslawischen Sprachen sowie der kleinsten kulturellen Nuancen der bosnischen, kroatischen und serbischen Dialekte. Mit einem kritischen Blick auf dem Balkan, schreibt er seine Texte aus einer besonderen, transslawischen, internationalen Perspektive, und seine Kritik lässt niemanden unberührt.