Start News Panorama
KILOMETERLANGE BLECHKOLONNEN

Vor euch liegt das stärkste Reisewochenende dieses Sommers!

STAU_AUTOS_AUTOBAHN
(FOTO: Twitter-Screenshot)

Bekanntlich ist Mitte August ein beliebter Reisezeitraum für viele Österreicher und insbesondere für unsere Community. Wer also dieses Wochenende in Richtung Süden aufbricht, darf sich auf kilometerlange Staus gefasst machen.

Während sich die Reisenden über die langen Staus an gewissen bosnisch-kroatischen Grenzübergängen beschwerten, war vergangenes Wochenende die Situation an den kroatisch-slowenischen Grenzen noch schlimmer.

Menschen die zwischen Bosnien-Herzegowina und Kroatien, sowie den Schengen-Ländern reisen müssen dieses Wochenende auf längere Wartezeiten in Kauf nehmen.

So wartete man an den meisten Grenzübergängen zwischen Kroatien und Bosnien-Herzegowina bis zu zwei Stunden. Noch länger mussten sich die Autofahrer bei der Einreise nach Slowenien gedulden: Bregana – 3,5 Stunden; Macelj – 2,5 Stunden; Pasjak – 3,5 Stunden, Cvetlin – 2 Stunden.

Die größten Staus soll es über die Brennerautobahn (A13) und die Fernpassroute (B179), den Karawankentunnel (A11) und die Tauernautobahn (A10) sowie Spielfeld und die Pyhrnautobahn (A9) geben. Längere Aufenthalte muss man an Autobahn-Grenzübergängen in Kauf nehmen.

Deutschland & Österreich – Hier stauts am meisten

Laut ÖAMTC wird es auch dieses Wochenende wieder zwei Stauschwerpunkte geben, da in einigen deutschen Bundesländern die Schule startet – und zwar in beiden Richtungen: Zum einen die Tauernstrecke (Verbindung München (A8) – Salzburg (A1/A10) – Villach – Karawankentunnel (A11)). Zum anderen die Fernpassstrecke (Verbindung Füssen in Bayern – Nassereith (B179) – Imst (B189)).

Wie finden Sie den Artikel?