Start Politik Vucic: Notstand in Serbien ausgeschlossen
UKRAINE

Vucic: Notstand in Serbien ausgeschlossen

Aleksandar Vucic, wikimedia/duma.gov.ru
Aleksandar Vucic, wikimedia/duma.gov.ru

Aufgrund des Ukraine-Krieges hat Ungarn wieder seine Notstandsregelung in Kraft gesetzt. Der serbische Präsident Aleksandar Vucic schließt einen solchen Schritt für Serbien aus.

Die serbische Politik hat sich mehrfach von den russischen Angriffen auf die Ukraine distanziert. Trotzdem lehnt Vucic noch immer Sanktionen gegen Russland ab. “Wir haben eine klare Position, aber ob das unsere Situation einfacher macht – sicherlich nicht”, stellt Vucic klar. Ebenso betont der serbische Staatspräsident, Serbien habe eine klare Position in Bezug auf das internationale öffentliche Recht und die moralischen Prinzipien.

Rücksichtnahme auf Moskau

Belgrad hat bis dato keine EU-Maßnahmen gegen Moskau unterstützt. Der Grund liegt im Kosovo. Russland verhinderte die internationale Anerkennung der früheren südserbischen Provinz Kosovo. Der Kosovo wurde 2008 trotzdem für unabhängig erklärt.

Quellen: orf.at, politika.rs

Passende Artikel zu dem Thema
Vucic will neues Gasabkommen mit Putin
Vucic trifft am Freitag eine große Entscheidung

Vorheriger ArtikelUS-Texas: Wer ist der 18-jährige Amokläufer?
Nächster ArtikelNach Belgrad – Bombendrohungen jetzt auch in Sarajevo
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!