Start NEWS PANORAMA Wahlkampf: Lugner gründet eigene “Ausländerpartei” (VIDEO)
STIMMENFANG

Wahlkampf: Lugner gründet eigene “Ausländerpartei” (VIDEO)

Neues Wahlkampfvideo für eine neue Partei - Richard Lugner vertritt nun alle Menschen mit Migrationshintergrund. (Foto: screenshot)

Der Baumeister Richard Lugner möchte seine Karriere erneut auf politischer Ebene startet. Er kündigte in einem Wahlkampfvideo an, dass er eine Partei für Neo-Österreicher gegründet hat.

Österreich ein harter Wahlkampf bevor. Sowohl SPÖ, ÖVP als auch FPÖ ziehen alle Register um Wähler für ihre Parteien zu gewinnen. Nun möchte auch der Geschäftsmann Richard Lugner bei den Nationalratswahlen mitmischen. Der 84-jährige gründete eine eigene Partei, die AP, Ausländer Partei. Damit sollen Menschen mit einem Migrationshintergrund auch die Gelegenheit haben, für eine Partei zu stimmen, die sie auch tatsächlich vertritt. “Die Parteien sind fast alle gegen Ausländer. Wen sollen die Ausländer dann überhaupt wählen?”, so Lugner, der sich für seine Mitbürger einsetzen will.

LESEN SIE AUCH: DM SAT: Dragana Mirković übernimmt ORF-Anteile

Nach dem die Kritik rund um den österreichischen Rundfunk lauter geworden ist, werden nun Anteile des Senders verkauft. Die serbische Sängerin, Dragana Mirković, verhandelt mit dem ORF-Generaldirektor.

 

Ein passendes Wahlkampfvideo wurde bereits auf der offiziellen Facebook-Seite gepostet. Über 1.000 Ausländer haben das Video gesehen und 143 Mal geteilt. Im Video spaziert Herr Lugner mit einem Fes auf dem Kopf und einer Plunderhose. Er kostet die kulinarischen Köstlichkeiten seiner ausländischen Mitarbeiter und lässt sich von diesen bedienen. “Ich verspreche für eure Rechte zu kämpfen und euch nicht im Stich zu lassen”, verspricht Lugner am Ende des Videos. Sollte die AP den Sprung ins Parlament schaffen, so würde Richard Lugner auch einen Ausländer mitnehmen.

*Diese Meldung hat satirischen Charakter.*

Gemma Lugner

Gemma Lugner! In der Lugner City findest du nicht nur alles was du brauchst, sondern du kannst dich auch mit köstlichen Spezialitäten in unseren gemütlichen Restaurants verwöhnen lassen.

Gepostet von Lugner City am Freitag, 23. Juni 2017

Vorheriger ArtikelSaša Mikulović: „Disziplin ist das A und O!“
Nächster ArtikelVišegrad: Mehmed-paša Sokolović-Denkmal enthüllt
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!