Start NEWS Chronik Zwei Serben auf USA-Blacklist: Wer sind die Paten Veselinović und Radoičić?
KRIMINELL

Zwei Serben auf USA-Blacklist: Wer sind die Paten Veselinović und Radoičić?

(FOTO: zVg.)

Serbische Medien behaupten, dass Zvonko Veselinović und Milan Radoičić, die sogar von den USA sanktioniert wurden, der regierenden Serbischen Fortschrittspartei (SNS) von Aleksandar Vučić nahe stehen.

Laut dem Portal Nova.rs sind Veselinović und Radoičić Paten und wurden wiederholt mit schweren Verbrechen in Verbindung gebracht, aber nie verurteilt. Der serbische Präsident Vučić bestreitet, mit ihnen in Verbindung zu sein. Veselinovic, der vom US-Finanzministerium als “notorisch korrupte Person” eingestuft wurde, wurde mehrfach wegen verschiedener Straftaten festgenommen. Er wird mit Morden, Drogenhandel, Auto- und Lastwagendiebstählen, dem Bau von Barrikaden an den Grenzübergängen Jarinje und Brnjak sowie dem illegalen Kiesabbau in Verbindung gebracht.

In lukrativen Jobs beschäftigt
Nach Angaben des Crime and Corruption Reporting Network (KRIK) beliefen sich die Einnahmen der beiden Unternehmen von Veselinović und Radoičić im Jahr 2019 auf 63 Millionen Euro. Sie sind auch Eigentümer der Firmen Inkop, die als Subunternehmer beim Bau der Schnellstraße von Iverko nach Lajkovac tätig sind, und Granti Pescar.

Lange wurde spekuliert, dass Zvonko Veselinović enge Beziehungen zu Aleksandar Vučićs Bruder Andrej hat. KRIK veröffentlichte auch ein Foto aus dem Jahr 2015, das Veselinović und Andrej Vučić bei einem Aufenthalt in einem Restaurant auf Kopaonik zeigt. Es tauchte auch ein Selfie auf, das Veselinović mit Andrej Vučić während des SNS-Wahlkampfs 2014 bei der Werbeagentur Invictus Media zeigt. Der Sicherheits- und Nachrichtendienst Serbiens (BIA) und die Polizei haben Veselinović als Anführer einer Gruppe identifiziert, die an Drogen-, Waffen- und Ölschmuggel, Ökologisierung, Erpressung und Geldwäsche beteiligt ist.

Der Mord an Oliver Ivanović
Es wird vermutet, dass Milan Radoičić an der Spitze einer kriminellen Gruppe stand, die den Mord an einem der Anführer der Kosovo-Serben, Oliver Ivanović, organisiert und durchgeführt hat. Auch sein Pate Veselinović wurde in die Ermittlungen einbezogen. Der Haftbefehl gegen Radoičić im Kosovo wurde Ende 2018 nach einem erfolglosen Versuch, ihn festzunehmen, erlassen. Wenige Monate nach der Ermordung von Ivanović wurde Radoičić Vizepräsident der Serbenliste, der größten serbischen Partei im Kosovo.

Das US-Finanzministerium gab heute bekannt, welche Personen und Unternehmen aus Serbien, dem Kosovo, Kroatien und Bulgarien wegen illegaler Aktivitäten mit Sanktionen belegt werden. Seit einigen Monaten kündigt die amerikanische Regierung die Sanktionierung von Einzelpersonen und Organisationen auf dem Westbalkan an. Es wird erwartet, dass auch Personen aus Bosnien-Herzegowina bald belangt werden.

Vorheriger ArtikelHanuma kocht: Oreschki Zaubernüsse
Nächster ArtikelNach Lockdown-Ende: Für diese Personen gibt’s jetzt Geld zurück!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!