Start News Panorama
PRINT AND EAT

3D-Steak kommt auf den Markt (VIDEO)

(FOTO: iStock/Vladimir Mironov)

3D-gedrucktes Fleisch könnte bald auf dem Weg zu einem Restaurant in Ihrer Nähe sein.

Reuters berichtete kürzlich, dass das israelische Unternehmen Redefine Meat eine Partnerschaft mit dem Importeur Giraudi Meats eingegangen ist, um den Vertrieb seiner 3D-gedruckten New-Meat-Steaks zu starten. Im Moment zielen sie auf den europäischen Markt ab. Redefine hofft, bis Ende nächsten Jahres Tausende von Restaurants mit seinen pflanzlichen Produkten von alternativem Fleisch zu erreichen.

Das Produkt, das richtiges Fleisch beziehungsweise Steaks ersetzt, ist eine Mischung aus Soja- und Erbsenproteinen, Kichererbsen, Rüben, Nährhefe und Kokosfett.

Das israelische Unternehmen arbeitet mit etwa 150 Restaurants in Israel zusammen. Sie sagen, dass das Fleisch, das sie anbieten, die Attraktivität alternativer Fleischprodukte erhöhen wird. Bisher beschränkten sie sich meist auf Hackfleischgerichte, darunter Hamburger und Würstchen. Mit der Entwicklung größerer Stücke von komplexer herzustellenden Fleischalternativen bereiten sich die Unternehmen darauf vor, eine Nachfrage zu befriedigen, die laut Barclays bis zum Jahr 2029 stolze 136 Milliarden Euro erreichen könnte. Dies würde etwa 10 % des Weltfleischmarktes ausmachen.

„Wir erhöhen die Kapazität. Jede Serie, die wir herstellen, ist fünfmal so groß wie die letzte. Also ändern wir die Maschinen, den Ablauf und auch die Eigenschaften des Produkts“, sagte Eshchar Ben-Shitrit, CEO von Redefine Meat.

Wie finden Sie den Artikel?