Start News Panorama
WIENER LINIEN

Ab sofort rollen fahrerlose Busse durch Wien!

Fahrerlose Busse
Der Fahrt mit den neuen Bussen ist übrigens kostenlos! (FOTO: Facebook Wiener Linien)

Seit Donnerstag fahren zwei autonome Elektrobusse durch die Seestadt Aspern in Wien. Die Busse können zehn Fahrgäste transportieren und das alles kostenlos.

Die Stadt Wien wird ein Jahr lang das fahrerlose Mini-Gefährt testen. Die ersten Fahrgäste waren der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig sowie Öffi-Stadträtin Ulli Sima (beide SPÖ). Ohne Begleitpersonen wird es aber doch nicht gehen. Geschulte „Operatoren“ können bei Fahrbehinderungen, wie zum Beispiel Falschparkern, eingreifen.

Fixe Fahrpläne hat man nicht beschlossen, Betriebszeiten sind werktags ab 8 Uhr in den Vormittags- und Mittagsstunden. Aus Sicherheitsgründen haben die fahrerlosen Busse keine Stehplätze, Kinderwägen dürfen aber mitgenommen werden.

Können maximal neun Stunden fahren
Die elektrischen Kleinbusse können maximal neun Stunden verkehren. Die Laufzeit kann durch den Einsatz der Klimaanlage verkürzt werden. Mit Hilfe von zwei digitalen Fahrplanmonitoren kann man durch QR-Codes erfahren, wo die Busse aktuell unterwegs sind.

Der Wiener Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer sagte der APA, sie wollen das Projekt weiterentwickeln, damit es eines Tages in Serie gehen kann.

Wie finden Sie den Artikel?