Start News Panorama
GUINNESS-REKORDHALTER

Ältester Mensch der Welt gestorben

(Foto: Pixabay)

Das Guinness-Buch der Rekorde von 2019 bestätigte, dass diese Japanerin die älteste lebende Person der Welt ist. Jetzt ist sie im Alter von 119 Jahren gestorben.

Laut der Angaben der Lokalregierung ihrer Heimatstadt Fukuoka, die am Montag veröffentlicht wurden, starb Tanaka bereits am 19. April.

Tanaka war am 2. Jänner 1903 als siebentes von acht Kindern einer Familie zur Welt gekommen. 1922 heiratete sie im Alter von 19 Jahren. Mit ihrem Mann bekam Tanaka vier Kinder und adoptierte ein weiteres.

Sie ernährte die Familie mit dem Betrieb eines Nudelgeschäfts, als ihr Mann und ihr ältester Sohn in den 1937 begonnenen Krieg gegen China zogen. Nach dem Krieg betrieb das Paar ein Geschäft für Reiskuchen. Tanaka erlebte die Regentschaft von insgesamt fünf japanischen Kaisern. Im Alter von 116 Jahren war die Japanerin vom Guinness-Buch der Rekorde als ältester Mensch der Welt anerkannt worden.

Bis vor kurzem war Tanaka bei relativ guter Gesundheit und lebte in einem Altersheim, wo sie Brettspiele, mathematische Probleme löste, Energy-Getränke und Schokolade genoss.

Laut Daten vom September letzten Jahres lebten in Japan 86.510 Hundertjährige, und neunzig Prozent von ihnen sind Frauen.

Wie finden Sie den Artikel?