Start News Panorama
PREISE

Alles wird teurer, nur diese Produkte nicht!

(Foto: iStock/Hakase_)

Trotz der hohen Preise sind die Alkoholpreise noch niedriger als im Vorjahr geworden. Das ist der Grund!

Manche Spirituosen sind seit Februar billiger als im Vorjahresmonat, berichtet ,,Kronen Zeitung“. Wegen des Ukraine-Krieges würde man erwarten, dass Wodka, der aus Russland importiert wird, teurer wird. Im Mai 2022 war Wodka um mehr als 5 Prozent günstiger als im Mai 2021.

Anderseits sind die Preisen von Weizenmehl im Mai 2022 um 18 Prozent und Pflanzenöle um 22 Prozent gestiegen.

Auf ,,Krone“ Anfrage, sagte Inflationsexperte Josef Baumgartner vom WIFO, dass ,,die Produktion von Spirituosen, die jetzt im Verkauf sind, oft mehrere Jahre zurückliegt. Damals konnten die zur Erzeugung benötigten Rohstoffe, wie etwa Getreide, noch zu einem günstigen Preis erworben werden“.

,,Zwischen den einzelnen Monaten kommt es regelmäßig zu großen Preisschwankungen. Das heißt nicht, dass diese von Dauer sind,” sagte Baumgartner im Mai 2022 gegenüber ,,Standard“,

Aktionspreise spielen eine große Rolle

Beim Scannerdaten von der Supermarktkassa ist es merkbar, dass man nur die Endverbraucherpreise kennt. Diverse Aktionen könnten allerdings der Grund für niedrige Preise sein.

Derzeit werden die Rabatte durch Kundenkarte abgebildet, was in der Vergangenheit nicht der Fall war. ,,Aktionen im Handel werden außerdem oft von den Erzeugern mitgetragen“, sagt Baumgartner.

Wie finden Sie den Artikel?