Start Inland
NEUE IDEEN

“Arbeit plus”: Neuer Plan für Langzeitarbeitslose

(FOTO: iStock/industryview)

Obwohl die Zahl der Arbeitssuchenden in Wien wieder auf das Vorkrisenniveau zurückgekehrt ist und die Zahl der Beschäftigten in Wien mit 901.000 auf einem neuen Rekordwert liegt, besteht ein großer Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften.

Auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen geht laut den Juni-Daten der Statistik Austria zurück, aber es gibt immer noch viele, die seit Jahren keine passende Stelle finden. Als Langzeitarbeitslose gelten in Österreich Personen, die seit mehr als einem Jahr arbeitslos gemeldet sind.

Deshalb startet die Stadt Wien verschiedene Projekte, um Langzeitarbeitslosen bei der Jobsuche zu helfen.

Einer dieser Wege ist die Jobmesse Perspektive 2022. Veranstalter der Jobmesse ist arbeit plus Wien – der Dachverband der Sozialunternehmen in Wien. Seit 2001 vertritt der Verband Wiener Organisationen, die Langzeitarbeitslose beraten, qualifizieren und beschäftigen.

Gerade für Menschen, die schon lange auf Jobsuche sind, gibt es oft viele Hürden. Deshalb startet das AMS jetzt ein Pilotprojekt zur Unterstützung von Menschen, die länger als fünf Jahre arbeitslos sind. Der Verein arbeit plus Wien strebt eine aktive Zusammenführung von Langzeitarbeitslosen und Unternehmen an.

Wie finden Sie den Artikel?