Start NEWS PANORAMA Arbeitslosigkeit in Österreich massiv angestiegen!
WIRTSCHAFT

Arbeitslosigkeit in Österreich massiv angestiegen!

AMS Niederösterreich
(FOTO: zVg.)

Landesweit leiden viele Unternehmen unter den derzeitigen Umständen. Alleine an einem Tag mussten sich dadurch 16.000 Menschen arbeitslos melden.

Die Zahl der Arbeitslosen in Österreich soll laut dem Arbeitsmarkt Service Österreich massiv angestiegen sein. Alleine am 16. März 2020 sollen sollen sich 16.000 Menschen als arbeitslos gemeldet haben, das seien so viele wie noch nie zu dieser Jahreszeit.

AMS-Chef Johannes Kopf appelliert an alle Betroffenen sich nicht persönlich zu melden, sondern entweder telefonisch oder online. Sollten die Leitungen belegt sein, wird dies berücksichtigt, daher ist auch eine verspätete Meldung noch gültig und verliert keinerlei Ansprüche.

Dagegen ansteuer soll die „Corona-Kurzarbeit“, bei der die Arbeitszeit zwar bis auf Null reduziert werden kann, “ich (als Arbeitgeber, Anm.) die Mitarbeiter nicht zum AMS schicken muss“, erklärt Kopf laut „Heute.at“. Das bietet Unternehmen Sicherheit und Stabilität, da noch unklar ist wie lange diese geschlossen haben werden. Aber auch für Arbeitnehmer gibt es Vorteile: “Die neue Kurzarbeit wird Zehntausende Arbeitsplätze sichern”, so der AMS-Chef überzeugt.

Den Hauptgrund für die hohe Arbeitslosigkeit sieht Kopf in der Tourismusbranche, da die Saison vorzeitig beendet werden musste. Auch neue Jobs können aufgrund der Maßnahmen bezüglich COVID-19 derzeit nicht angetreten werden.