Start NEWS PANORAMA Aus für Saturn: Was sich für Mitarbeiter und Kunden ändert
WIRTSCHAFT

Aus für Saturn: Was sich für Mitarbeiter und Kunden ändert

(FOTO: Pressefoto/Saturn)

Mit 1. Oktober 2020 wird es in Österreich keine Saturn-Filialen mehr geben. Dies wurde gestern bekanntgegeben.

MediaMarkt und Saturn werden nun vollständig fusionieren. Damit möchte der Konzern bessere Konkurrenzfähigkeit im Online-Markt erreichen und die Marke MediaMarkt stärken.

Folgen für Mitarbeiter und Kunden?
Ab August werden die Saturn-Filialen in MediaMärkte umgewandelt. Das bekannte Saturn-Logo wird weichen und in ganz Österreich nur noch der rote MediaMarkt-Schriftzug zu sehen sein. Alle Verträge, die Kunden mit Saturn abgeschlossen haben, behalten auch weiterhin ihre Gültigkeit.

Derzeit sind mehr als 2.000 Mitarbeiter an 37 Standorten in Österreich beschäftigt. Die gestrige Nachricht hat laut der Unternehmensführung jedoch keinerlei Auswirkung auf die 15 Saturn-Filialen in Österreich. Ein Stellenabbau sei nicht geplant.

Vorheriger ArtikelKroatien führt abermals Maskenpflicht ein
Nächster ArtikelAb Donnerstag: Landeverbot für Flugzeuge vom Westbalkan
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!