Start NEWS Chronik Bosnien eröffnet Lokale und erlaubt Live-Musik unter skurrilen Maßnahmen
(SCHNAPS)IDEE

Bosnien eröffnet Lokale und erlaubt Live-Musik unter skurrilen Maßnahmen

PARTY_LIVE_MUSIK_BOSNIEN
(FOTO: iStock)

Seit Montagabend ist Live-Musik in Veranstaltungssälen in Teilen von Bosnien und Herzegowina erlaubt und die Interpreten sollten die Hygiene und Maßnahmen einhalten, die für diese Einrichtungen gelten.

Das Gesundheitsinstitut betont, dass es in der Entität Republika Srpska nicht erlaubt ist, Live-Musik in Catering-Einrichtungen für Unterkünfte, Speisen und Getränke zu organisieren, die weniger als 50 Quadratmeter Platz für Gäste haben, schreibt Srpskainfo.

In Lokalen mit mehr als 50 Quadratmetern kann Live-Musik im Zeitraum von 20:00 Uhr bis zum Ende der Arbeitszeit ausschließlich unter bestimmten Bedingungen und unter epidemiologischen Maßnahmen organisiert werden.

Strenge Maßnahmen:
Jede Catering-Einrichtung führt Aufzeichnungen über Musiker für jeden Tag, an dem Live-Musik organisiert wird. Diese Aufzeichnungen enthalten Name und Nachname sowie Telefonnummer. Die verantwortliche Person des Lokals informiert die Musiker über die gültigen Maßnahmen und stellt sicher, dass sie befolgt werden.

Bei der Ankunft im Lokal wird bei allen Musikern Fieber gemessen und aufgezeichnet. Sollte jemand eine überhöhte Temperatur haben, muss er umgehend nach Hause gehen. Musiker, die Corona-Symptome vermuten oder positiv getestet worden sind, dürfen an der Musikaufführung nicht teilnehmen.

Während ihres Aufenthalts im Lokal, einschließlich An- und Abreise, sollten Musiker einen Zwei-Meter-Abstand zwischen sich und Gästen einhalten. Alle Musiker müssen eine Maske tragen, die Mund und Nase bedeckt, mit Ausnahme von Sängern und Musikern, die Blasinstrumente spielen. Masken sind auch in Pausen verpflichtend, außer beim Konsumieren.

Beim Auftritt ist es Musikern nicht gestattet, sich außerhalb der Bühne zu bewegen. Das Tanzen oder Singen von Gästen ist in den Lokalen nicht gestattet. Die Lautstärke der gespielten Musik sollte so laut sein, dass ein normales Gespräch zwischen Personen am selben Tisch möglich ist, ohne dass sie sich nähern müssen. Die Lautstärke darf 65 Dezibel nicht überschreiten.