Start News Panorama Was du über die Pille danach wissen musst
VERHÜTUNG

Was du über die Pille danach wissen musst

Pille danach
FOTO: iStock

Für 77 Prozent der Österreicher ist Verhütung selbstverständlich. Dabei sind die Pille und das Kondom die beliebtesten Methoden um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern.

Was tut man aber, wenn man nach einer wilden Nacht aufwacht und merkt, dass das Kondom gerissen ist oder im Eifer des Gefechts auf die Verhütung vergessen hat? Hier kann die Pille danach ungewollten Folgen entgegen wirken!

LESEN SIE AUCH: Abtreibung im 6. Monat – Deshalb entschied sich diese Frau dafür!

In vielen Ländern wäre eine Abtreibung in der 23. Schwangerschaftswoche ohne triftigen Grund verboten. Dennoch fasste nun ein Ehepaar aus den USA im sechsten Monat der Schwangerschaft diesen Entschluss – und zwar aus einem unfassbar traurigen Grund.

Was ist die Pille danach?
Die Pille danach ist ein Notfallverhütungsmittel und somit nicht als dauerhafte Verhütungsmethode geeignet. Wenn die Wirkung der herkömmlichen Pille durch Durchfall, Erbrechen oder der Einnahme von Antibiotika negativ beeinflusst wird, das Kondom reißt oder man gar ungeschützten Sex hatte, kann die Pille danach einer unerwünschten Schwangerschaft vorbeugen. Vor Geschlechtskrankheiten schützt sie allerdings nicht!

Wie wirkt sie?
Das Präparat verhindert eine ungewollte Schwangerschaft, indem sie den Eisprung unterdrückt. Das heißt, dass sie keine Abtreibung einleitet, da die Befruchtung der Eizelle unterbunden wird. Wenn der Eisprung bereits erfolgt ist, hat die Pille danach keine Wirkung mehr und eine Schwangerschaft kann nicht mehr ausgeschlossen werden. Die Gefahr von Missbildungen des Embryos besteht trotz Einnahme jedoch nicht.

LESEN SIE AUCH:

 

Wie sicher ist die Pille danach?
Das hängt davon ab, wann sie eingenommen wird. Eine Einnahme innerhalb von zwölf Stunden nach dem Geschlechtsverkehr kann eine ungewollte Schwangerschaft zu 97-99 Prozent verhindern. Nach 72 Stunden verliert die Pille danach ihre Wirkung.

Wo ist sie erhältlich und wie viel kostet sie?
In Österreich ist die Pille danach rezeptfrei in Apotheken erhältlich. Die Kosten belaufen sich, je nach enthaltenem Wirkstoff, auf ca. 12-32€.

Welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?
Auch wenn die Pille danach generell gut verträglich ist, können folgende Nebenwirkungen auftreten: Verspätete oder stärkere Monatsblutung, Unterleibsschmerzen, Schwindel und Kopfschmerzen oder Übelkeit. Allgemein gilt: nach der Einnahme ist ein Besuch beim Gynäkologen ratsam!