Start NEWS PANORAMA Diese zwei Zigarettenmarken wollen Verkauf einstellen
DAS WARS!

Diese zwei Zigarettenmarken wollen Verkauf einstellen

ZIGARETTEN
(FOTO: iStock)

Philip Morris, der Malboro-Chef kündigt an, dass es in zehn Jahren die Marke gar nicht mehr verkauft wird.

“Ich möchte, dass diese Gesellschaft das Rauchen hinter sich lässt. Ich denke, im Vereinigten Königreich kann man das Problem des Rauchens in maximal zehn Jahren vollständig lösen”, sagt Philip-Morris-CEO Jacek Olczak gegenüber der “Mail on Sunday”. Zu Philip Morris gehören etwa Chesterfield und Marlboro.

Bis 2031 sei ein Verkaufsstopp herkömmlicher Zigaretten geplant: “Die Marke Marlboro wird verschwinden. Die erstbeste Wahl für Konsumenten ist, das Rauchen aufzugeben. Tun sie das nicht, ist die zweitbeste, auf bessere Alternativen umzusteigen.”

Alternative Angebote:
Jacek Olczak investiert in Altenativangebote, darunter in nicht allzu schädlicher Tabakerhitzer der Marke Iqos. Der Zigarettenersatz wird weltweit von 20 Millionen Menschen verwendet. Großbritannien plant bis 2030 „rauchfrei“ zu sein. Experten sind misstrauisch.

Quelle: Heute-Artikel