Start Politik
HARTE WORTE

Dodik beleidigt Diaspora: „Sie kommen mit Mietautos her und verprassen ihr ganzes Gehalt“

(FOTO: zVg.)

Milorad Dodik, das serbische Mitglied des bosnisch-herzegowinischen Staatspräsidiums und SNDS-Obmann hat gestern bei einer Parteiveranstaltung scharf gegen alle geschossen, die die Republika Srpska bzw. Bosnien-Herzegowina verlassen haben.

„Wir sind diejenigen, die jeden Mann und jede Frau lieben, die hier leben und die hier leben wollen, auch wenn es manche gibt, die meinen, dass es sich an anderen Orten ein bisschen besser lebt. Und wenn sie dann mit Mietwagen zu uns zurückkommen und in ein paar Tagen ihr gesamtes Gehalt ausgeben, nur um zu zeigen, wie mächtig sie finanziell sind. Danach kehren sie in ihre harten Jobs zurück, die sie dort irgendwo im Westen machen, und sagen, es geht ihnen gut – in Wirklichkeit geht es uns hier am besten“, sagte Dodik.

35 Prozent aus Republika Srpska ausgewandert
Nach einigen Schätzungen haben seit Kriegsende mehr als eine halbe Million Menschen (35 %) die Republika Srpska verlassen, was angesichts der Gesamtbevölkerung eine enorme Zahl ist. Die meisten sind mit ihren Familien in den Westen gezogen, hauptsächlich aufgrund von schlechten Standards und fehlender Arbeit, auf der Suche nach einer besseren und sichereren Zukunft für sich und ihre Liebsten.

Dodik Schirmherr von Diaspora-Forum
Die Aussage des serbischen Präsidiumsmitglieds ist angesichts der Tatsache, dass er Schirmherr des Diaspora-Forums der Republika Srpska ist, besonders brisant. „Das Diaspora Forum ist das größte Forum, das Serben aus dem In- und Ausland sowie alle ausländischen Bürger zusammenbringt, die die serbische Sprache, Geschichte und Kultur studieren und sich für die Entwicklung der Republika Srpska interessieren“, ist der offiziellen Seite des Forums zu entnehmen.

Wie finden Sie den Artikel?