Start NEWS Doskozil plant Alleinregierung: „Eine absolute Mehrheit ist eine absolute Mehrheit“
BURGENLAND

Doskozil plant Alleinregierung: „Eine absolute Mehrheit ist eine absolute Mehrheit“

(FOTO: Manfred Weis)

Die SPÖ-Burgenland rund um Parteichef Hans Peter Doskozil erreichte bei der Landtagswahl die absolute Mehrheit und braucht somit keinen Koalitionspartner mehr. Doskozil kündigte an, dass es keine Regierungsbeteiligung einer anderen Partei geben werde, Arbeitsüberkommen jedoch möglich seien.

Mit heute möchte der Chef der SPÖ-Burgenland mit allen Parteien Gespräche führen. „Mir schwebt da vor, dass wir inhaltliche Arbeitsübereinkommen in dem einen oder anderen Bereich vielleicht erzielen können, weil es ja wichtig ist, ein sehr gutes Ergebnis auch zu transformieren im Burgenland und natürlich auch auf Bundesebene die entsprechenden Ansprechpartner zu haben“, erklärte Doskozil im Interview für die ZIB 2.

„Eine absolute Mehrheit ist eine absolute Mehrheit“
Der eindeutige Wahlsieger fügte hinzu, dass man ihn nicht falsch verstehen solle, jedoch sei eine absolute Mehrheit eine absolute Mehrheit. „Es wird aus meiner Sicht mit diesem Ergebnis keine Regierungsbeteiligung einer anderen Partei geben. Aber es könnte thematische Arbeitsübereinkommen geben.“