Start NEWS CHRONIK Ehemaliger bosnischer Nationalspieler bei Autounfall schwer verletzt
UNFALL IM HEIMATORT

Ehemaliger bosnischer Nationalspieler bei Autounfall schwer verletzt

FOTO: Screenshot/ Twitter @harismrkonjan1; Ailura, https://commons.wikimedia.org

Der ehemalige Kapitän der bosnischen Fußball-Nationalmannschaft Emir Spahić (39) hatte einen schweren Autounfall in seinem Heimatort Ključ in Bosnien-Herzegowina.

Spahić befand sich als Beifahrer in einem Auto, welches in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt war. Wie die Polizei in Republika Srpska mitgeteilt hat, ereignete sich der Unfall nach Mitternacht. Das Auto, in welchem Spahić saß, überschlug sich im Dorf Ključ bei der Stadt Gacko.

spahic
FOTO: Ailura, https://commons.wikimedia.org

Derzeit befindet sich ein Helikopter des bosnischen Militärdienstes am Weg von Trebinje nach Sarajevo, welches ihn zur Universitätsklinik überführen wird, meldet „Klix.ba“. Berichten zufolge ist er außer Lebensgefahr, hat aber mehrere Verletzungen im Brust- und Rippenbereich. Diese Berichte bestätigte der bosnische Fußballverband.

Informationen über den Zustand des Fahrers und eines weiteren Beifahrers gibt es bislang nicht. Wie „Dnevni Avaz“ berichtet, sind die Verletzungen Spahićs die schwerwiegendsten. Der Fahrer des Jeeps soll strafrechtlich verfolgt werden, teilte die Polizei am Nachmittag mit.

Emir Spahić wurde in Dubrovnik geboren, wuchs aber im Dorf Ključ bei Gacko in Bosnien-Herzegowina auf. In seiner erfolgreichen Fußballkarriere spielte er in Russland, Frankreich, Spanien und Deutschland. Das bosnische Nationaltrikot trug er insgesamt 90 Mal. Seine Karriere beendete er 2017 beim Hamburger SV.