Start NEWS PANORAMA „Ein Verbrechen“: Belgrad entlädt Schmutzwasser direkt in die Donau (VIDEO)
SERBIEN

„Ein Verbrechen“: Belgrad entlädt Schmutzwasser direkt in die Donau (VIDEO)

(Foto: iStock)

Die serbische Hauptstadt filter Abwasser ungefiltert direkt in die Donau.

Das beweist nun ein Video der Associated Press Nachrichtenagentur, in welchem klar zu sehen ist, wie ein LKW die Abwasser direkt in den Fluss entlädt. “Die Leidtragenden sind neben dem Fluss und den Pflanzen und Tiere, die in dem Wasser leben, auch die Fischer, die hier ihren Lebensunterhalt verdienen”, berichtet AP.

“Wir haben die Flüsse umgebracht”
Der Donaufischer Mladen Jović beschwert sich in dem Video über die enorme Verschmutzung. “Wir haben unsere ganzen Flüsse umgebracht, und jetzt bringen wir auch den hier um. Die Donau ist ein starker und mächtiger Fluss, der einiges an Verschmutzung aushält, aber jetzt ist es zu viel. Früher gab es hier ein Ufer und das Wasser floss richtig. Davon ist nichts übrig”, so Jović.

Im Bericht wird daran erinnert, dass 2019 eine Gruppe österreichischer Wissenschaftler aufdeckte, dass der serbische Abschnitt der Donau mit einer “kritischen Belastung mit Kolibakterien” konfrontiert ist. Rund eiN Drittel Belgrads hat keine Kanalisation, weshalb die Fäkalien in Klärgruben landen, die dann vom LKW abgesagut werden.

Nach Schätzungen landen so rund 190 Millionen Kubikmeter Abwasser in der Donau.

Das Video könnt ihr auf der nächsten Seite sehen!

Vorheriger ArtikelGesamte Landstraße könnte zu Tempo-30-Zone werden
Nächster ArtikelFrau klettert auf Sarg und legt Lapdance hin (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!