Start NEWS PANORAMA Einbürgerungen nehmen in Österreich wieder zu
PASS

Einbürgerungen nehmen in Österreich wieder zu

1.090 EU-Staatsangehörige erhielten die österreichische Staatsbürgerschaft, vor allem Rumänen (256), Kroaten (152) und Ungarn (138). (Foto: SPÖ - Die Linzpartei)

5045 Menschen haben im ersten Halbjahr die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten. Über ein Drittel von ihnen sind bereits in Österreich geboren.

In Österreich steigt die Zahl der Staatsbürgerschaftsverleihungen. Auch im ersten Halbjahr dieses Jahres gab es um 7,5 Prozent mehr Einbürgerungen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, berichtet “Presse”. Insgesamt haben 5045 Personen heuer die österreichische Staatsbürgerschaft erhalten. Über ein Drittel ist bereits hier geboren.

Laut Statistik Austria setzt sich der seit 2011 beobachtbare Trend steigender Einbürgerungszahlen fort. 577 bzw. elf Prozent der Neo-Österreicher stammen aus Bosnien und Herzegowina, 459 aus der Türkei und 319 aus dem Kosovo, 316 aus Serbien und 271 aus Mazedonien. Des Weiteren erhielten 1.090 EU-Staatsangehörige heuer schon die österreichische Staatsbürgerschaft, vor allem Rumänen (256), Kroaten (152) und Ungarn (138).

1445 Personen wurden bei Erfüllung aller anderen Voraussetzungen nach mindestens sechsjährigem Wohnsitz in Österreich und aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen eingebürgert, 390 Personen aufgrund der Ehe mit einem Österreicher oder einer Österreicherin und 194 Personen aufgrund eines mindestens 15-jährigen Wohnsitzes in Österreich und nachhaltiger Integration.