Start News Chronik
Tankstellen-Skandal

Explosiv: Shell-Tankstelle zockt Kunden ab!

Shell Tankstelle
(Foto: iStock)

In Aschheim ist bei den Kunden einer Shell-Tankstelle der Ärger groß. Der Vorwurf: Unfair berechnete Tankfüllungen. Die Lage spitzte sich so weit zu, dass ein Tankstellenmitarbeiter sogar mit Polizeieinsatz drohte.

Seit sechs Monaten bereitet eine Zapfsäule an der Shell-Tankstelle an der Erdinger Straße Kopfzerbrechen. Aufgrund eines Defekts ist das Tanken von „Super 95“ nicht mehr möglich. Ein Hinweisschild informiert die Kunden: „Super 95 defekt! Bitte tanken Sie V-Power-Racing 100 zum gleichen Preis.“ Am Montag lag der Preis für „Super 95“ bei 1,849 Euro pro Liter, während „V-Power-Racing 100“ zu einem leicht höheren Preis von 1,899 Euro angeboten wurde.

Erhöhte Preise sorgen für Empörung

Einer der betroffenen Kunden, Daniel N., ein Bankangestellter aus Aschheim, nutzte das Angebot bereits mehrfach und war zunächst von der Möglichkeit, hochwertigeres Benzin zum Preis von „Super 95“ zu tanken, angetan. Allerdings stellte er bei einer Tankfüllung fest, dass der Kassenbeleg den höheren Preis für „V-Power-Racing“ auswies. Als er den Mitarbeitenden darauf ansprach, wurde ihm mit Polizeieinsatz gedroht, sollte er nicht den geforderten Betrag bezahlen. Eine Beschwerde solle er bei der Shell-Zentrale einreichen.

Die Shell-Zentrale bietet keine Lösung

Auch Rudolf O. erlebte eine ähnliche Situation. An der Kasse wurde er mit dem erhöhten Preis konfrontiert und auf die Preisangabe an der Zapfsäule hingewiesen. Seinem Einwand, dass der Hinweis an der Tankstelle doch einen anderen Preis verspricht, begegnete der Mitarbeiter ebenfalls mit Drohungen, rechtliche Schritte einzuleiten. Aus Frust entschied sich Rudolf O., seine Erfahrung öffentlich zu machen. Auch ein Versuch, die Preisanzeige zu fotografieren, scheiterte – sie war bereits abgeschaltet.

Daniel N. kontaktierte in der Hoffnung auf Klärung die Shell-Zentrale per E-Mail und erhielt prompt die Antwort, er solle sich direkt an den Stationsleiter wenden. Enttäuscht über die ausbleibende Hilfe, möchte er nun andere Verbraucher über die Praktiken aufklären.