Start News Panorama Furz kostet Wiener 500 Euro
SCHLECHTE LUFT

Furz kostet Wiener 500 Euro

FURZ_MANN_PUPS_STRAFE.GEMEINFURZ_MANN_PUPS_STRAFE.GEMEIN
(FOTO: iStock)

Weil er laut pupste, „verletzte er den Anstand“ und musste 500 Euro Strafe zahlen.

Dieser Strafzettel sorgt für Kopfschütteln: Am 5. Juni um 0:40 Uhr in der Josefstadt ereignete sich ein skurriles „Verbrechen“, dass für schlechte Luft sorgte.

Laut einer Strafverfügung die von einem Wiener auf „Reddit“ gepostet wurde, hat dieser eine 500-Euro-Straffe bekommen, weil er vor einem Polizisten gefurzt hat.

Genauer gesagt: „Sie haben den öffentlichen Anstand verletzt, indem Sie vor Polizeibeamten laut einen Darmwind haben entweichen lassen“.

Dies ist die aktuelle Stellungnahme der Polizei: