Start News Panorama Großmufti abgesetzt, weil er eine 50 Jahre jüngere Frau heiratete
NORDMAZEDONIEN

Großmufti abgesetzt, weil er eine 50 Jahre jüngere Frau heiratete

(FOTO: Twitter)

Reis Sulejman Rexhepi musste abdanken, nachdem die islamische Glaubensgemeinschaft von Nordmazedonien gegen ihn gestimmt hat.

Diese Nachricht veröffentlichte die staatliche Nachrichtenagentur MIA. Grund für die Entscheidung der Glaubensgemeinschaft ist Rexhepis Ehe mit einer 50 Jahre jüngeren Frau.

Kontroverse Persönlichkeit
Immer wieder waren Rexhepis Aussagen Gegenstand heftiger öffentlicher Diskussionen innerhalb Mazedoniens. Immer wieder wurde er beschuldigt, ethnischen und religiösen Hass zu verbreiten. Zudem posierte er mit Schusswaffen und Karten, die ein Groß-Albanien abbilden.

Erst kürzlich drohte Rexhepi der nordmazedonischen Regierung, das Coronavirus im Land zu verbreiten, insofern er kein Geld aus Staatsbudget erhalte.