IS-Vergewaltigungsopfer konfrontiert Peiniger vor laufenden Kameras (VIDEO)

IRAK

2152

IS-Vergewaltigungsopfer konfrontiert Peiniger vor laufenden Kameras (VIDEO)

(FOTO: Twitter-Screenshot)

Im Alter von 14 Jahren wurde Aschwak Talo von der Terrormiliz verschleppt und als Sexsklavin verkauft. Live im irakischen Fernsehen traf sie auf ihren Peiniger.

Der jungen Frau gelang schließlich 2015 die Flucht nach Deutschland, wo sie nun mit ihrer Mutter und ihren Brüdern lebt. In Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden des Iraks kam es zu einer Konfrontation im Fernsehen. Überall in den Sozialen Netzwerken wurde der Clip geteilt und kommentiert.

Das Vergewaltigungsopfer erklärte, dass sie von den zuständigen Behörden über die Festnahme informiert und gefragt wurde, ob sie für ein Treffen nach Bagdad kommen wolle.

„Du hast mein Leben zerstört“
Im Video ist zu sehen, wie Aschwak einem Mann in einer Insassenuniform begegnet. Dieser sieht dabei schamhaft zu Boden. „Heb deinen Kopf. Warum? Ich war erst 14 Jahre alt, als du mich vergewaltigt hast“, so die junge Frau.

Mit Tränen in den Augen sagte sie weiter: „Du hast mein Leben zerstört. Du hast mir alles genommen, wovon ich geträumt habe.“ Ihr Peiniger würdigt sie keines Blickes. Aschwack bricht schlussendlich zusammen.

Das Video findet ihr auf der zweiten Seite!

Teile diesen Beitrag: