Jedes vierte Kindergartenkind hat Sprachprobleme

DEUTSCHE SPRACHE

2157

Jedes vierte Kindergartenkind hat Sprachprobleme

Kindergarten-Kinder-Sprachprobleme-Deutsch
Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Ein Viertel der Kindergartenkinder in der steirischen Landeshauptstadt haben Probleme mit der deutschen Sprache und benötigen zusätzliche Förderungen.

Von rund 7.500 Kindern, die in Graz einen Kindergarten besuchen, sollen rund 1.900 Probleme mit dem Deutschen haben. Betont wird, dass es sich hierbei nicht ausschließlich um Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache handelt.

Muttersprachliche Assistenz
Aus diesem Grund sollen nun 1,4 Millionen Euro in die Deutschförderung und in Integrationsmaßnahmen investiert werden. Die Stadt engagiert mehr als 20 Integrationsassistenten mit Migrationshintergrund in den Sprachen Türkisch (Kurdisch), Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Albanisch, Russisch (Tschetschenisch), Arabisch und Rumänisch, die in Zukunft in den Kindergärten tätig sein werden.

Ziel ist es, dass diese Assistenzen zwischen den Kindern, Kindergärten, Pädagogen und Eltern vermitteln. Gleichzeitig sollen die Kinder beim Erwerb ihrer Erstsprachen unterstützt werden.

Ähnliche Situation in Volksschulen
Die Stadtregierung wies auch darauf hin, dass Erstklässler ebenso vermehrt Unterstützung aufgrund von Sprachproblemen benötigen. Vergangenen Herbst mussten von 2.300 Schulanfängern rund 750 in eine der neuen Deutschförderklassen. Statistisch gesehen ist dies jeder Dritte Schüler der ersten Klasse Volksschule.

Teile diesen Beitrag: