Start NEWS PANORAMA Kindergarten bietet „aus Respekt“ kein Schweinefleisch mehr an!
ESSENSUMSTELLUNG

Kindergarten bietet „aus Respekt“ kein Schweinefleisch mehr an!

Kindergarten stellt Essensplan um
Aus Rücksicht auf die zwei muslimischen Schülerinnen müssen die Kinder auch auf Gummibärchen verzichten. (FOTO: iStock)

In zwei Leipziger Kindergärten wurde nun Schweinefleisch aus dem Speiseplan gestrichen. Es soll eine Geste aus Respekt gegenüber muslimischen Mitschülern sein.

In dem Konfuzius, sowie im Rolando-Toro-Kindergarten wird seit 15. Juli nur noch schweinefleischfreies Essen ausgegeben.

Für die rund 300 Kinder gibt es daher ab sofort keine Bratwurst, Schnitzel und ähnliches mehr. Auch auf Gummibärchen müssen die Kleinen verzichten, denn diese enthalten Gelatine die aus Schweinefett gemacht wird.

Laut der „Bild“-Zeitung sind zwei muslimische Mädchen Grund für die Essensumstellung, auf sie soll in Zukunft etwas mehr Rücksicht genommen werden. “Auch wenn es nur eine Familie wäre, die das Seelenheil ihres Kindes aus religiösen Gründen durch unreines Schweinefleisch beeinträchtigt sieht, setze ich diese Neuerung jetzt durch”, so der Kiga-Chef Wolfgang Schäfer gegenüber der “Bild”.

Nicht alle sind jedoch von der neuen Essensumstellung egeistert, so beispielsweise ein verärgerter Vater: “Es gab keine Abstimmung! Ich werde mich beschweren.“

“Aber alle anderen für die Essgewohnheiten anderer, die auch mal gerne Schweinefleisch essen, in Mithaftung zu nehmen, ist nicht förderlich für ein gedeihliches Zusammenleben“, erklärt er weiter.

Vorheriger ArtikelImmer mehr Araber in Bosnien: Viel Geld für Grundstücke, kein Geld für Kellner
Nächster ArtikelKommendes Schuljahr ein Drittel weniger Deutschklassen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!