„Kosovaren sind Menschen aus dem Wald“: Brnabić-Sager sorgt für Backlash (FOTOS)

SOZIALE NETZWERKE

2891

„Kosovaren sind Menschen aus dem Wald“: Brnabić-Sager sorgt für Backlash (FOTOS)

Brnabic-Sager-Kosovaren-aus-dem-Wald
(FOTOS: Tanjug/D. KUJUNDŽIĆ, Twitter-Screenshot)

Die serbische Premierministerin sorgte für einen wahren Shitstorm mit ihrer kürzlichen Aussage über die kosovarische Regierung. Nun reagierten Menschen aus dem Kosovo in den sozialen Medien.

Die Beziehung zwischen Kosovo und Serbien ist in den vergangenen Wochen und Monaten immer angespannter. Erst kürzlich sorgte eine Polizeirazzia im Norden des Landes für große Aufregung. (KOSMO berichtete)

Belgrad ist sich sicher, dass es sich hierbei um eine geplante Aktion gegen die serbische Bevölkerung mit übertriebener Gewaltanwendung handle. Prishtina betonte, dass es sich um eine gründlich geplante Razzia im Kampf gegen organisiertes Verbrechen handle.

Kurz darauf meldet sich auch die serbische Premierministerin Ana Brnabić zu Wort. Sie bezeichnete die kosovarische Regierung als Menschen, die „buchstäblich erst kürzlich aus dem Wald“ gekommen seien und bezeichnete den kosovarischen Außenminister Behgjet Pacolli als Rassisten.

Ironische Antworten in Bildform
Dieser verbale Schlagabtausch übertrug sich auch auf Instagram, Twitter und Co. Hashtags wie #literallyjustemergedfromthewoods, #Dialogue, und #RacistStatementsBySerbianPM überschwemmten die sozialen Netzwerke regelrecht.

Mit ironischen Bildern schlugen Kosovo-Albaner zurück und möchten damit ein Statement gegen Brnabićs Sager abgeben. Unter anderem postete auch die kosovarische Botschafterin in den USA Vlora Çitaku und die Generalsekretärin Österreichisch-Albanische Gesellschaft Majlinda Cullhaj.

Eine Auswahl an Bildern findet ihr auf den nächsten Seiten!

Teile diesen Beitrag: